1. Startseite
  2. News
  3. Hitachi: Western Digital übernimmt Festplatten-Sparte

Die zuständige EU-Kommission hat unter anderem verfügt, dass Western Digital wesentliche Produktionsanlagen für Festplattenlaufwerke im 3,5 Zoll Format verkaufen muss. Zusätzlich zu dem Werk sollen auch Patente verkauft werden. Hitachi hält nach dem Verkauf eine zehnprozentige Beteiligung an Western Digital. Die EU-Kommission muss zudem den eventuellen Käufer für die von WD abzustoßenden Kapazitäten zustimmen.

Gerade in diesem Marktbereich gäbe es nach dem im Oktober genehmigten Verkauf von Samsungs Festplattensparte an Seagate nur noch diesen bedeutenden Mitbewerber. Toshiba ist noch nicht lang genug als Wettbewerber auf dem Markt und die EU-Kommission befürchtet, der Wettbewerbsdruck würde zu sehr sinken. Western Digital deckt ungefähr 50 Prozent des Marktes ab, Seagate 40 Prozent und Toshiba die restlichen 10 Prozent.

Toshiba und Western Digital haben durch die Flut in Thailand bedingt mit einem Rückgang der Produktion um 50 Prozent zu kämpfen. Hitachi wird rund ein Drittel weniger Laufwerke fertigen können. Insgesamt kann die Branche im vierten Quartal statt der geplanten 180 Millionen Festplatten nur 120 Millionen Stück produzieren.

Quelle: Europäische Komission

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.