1. Startseite
  2. News
  3. Gigabyte Aero 14: Neues Modell mit GeForce GTX 1050 Ti erhältlich

Gigabyte Aero 14: Neues Modell mit GeForce GTX 1050 Ti erhältlich (Bild 1 von 2)Bildquelle: Gigabyte
Fotogalerie (2)
Aero 14: Wie von anderen Vertretern der Aero-Reihe gewohnt verkauft Gigabyte auch seinen neuestes 14-Zöller in auffälligen Farbvarianten.

Gigabyte hat eine verbesserte Version seines kompakten Gaming-Notebooks Aero 14 angekündigt. Die entscheidenden Änderungen wurden im Gehäuseinneren des neuen Modells vorgenommen, das somit nun beispielsweise mit Thunderbolt 3 Unterstützung aufwarten kann.

In Anbetracht einer Bildschirmgröße von 14 Zoll und einer Display-Auflösung von 2560 x 1440 Pixel bleibt beim aktualisierten Aero 14 zunächst einmal alles wie gehabt. Der Hersteller verspricht allerdings hinsichtlich des verbauten Panels eine höhere Farbgenauigkeit und ganz allgemein natürlichere Farben.

Im 1,9 Zentimeter flachen Chassis der 1,89 Kilogramm wiegenden Gigabyte-Neuvorstellung findet sich wie erwähnt nun eine Thunderbolt 3 Schnittstelle, die via USB Typ-C Anschluss nach Außen geführt wird. Dank zusätzlichem mini-DisplayPort und HDMI-Anschluss können Nutzer bei Bedarf bis zu drei externe Monitore an dem Windows 10 Notebook betreiben. Für hohe Anwendungs- und Spiele-Leistung soll das Gespann aus Intels Core i7-7700HQ (7. Core-Generation alias Kaby Lake) Quad-Core-Prozessor und Nvidias GeForce GTX 1050 Ti sorgen. Dem stehen satte bis zu 32 Gigabyte DDR4-RAM und dank nun zweier M.2 Slots bis zu zwei jeweils 500 Gigabyte fassende SSDs zur Seite.

Gigabytes Angaben nach ist das neue Aero 14 mit seiner Premium-Ausstattung bestens sowohl für den Einsatz als Produktivitäts- als auch Entertainment-Maschine geeignet und ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1699 Euro im deutschen Handel erhältlich. Dank eines 94Wh Akkus soll die Laufzeit des Laptops bei rund 10 Stunden liegen, was angesichts der verbauten Komponenten beachtlich wäre. Angeboten wird auch das aktualisierte Modell im Übrigen wie der Vorgänger in der Farbe Schwarz sowie in besonders auffälligem Orange beziehungsweise Grün.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.