1. Startseite
  2. News
  3. Gerücht: Google arbeitet an Pixel 2 mit besserer Kamera & günstigerem Pixel-Modell

Gerücht: Google arbeitet an Pixel 2 mit besserer Kamera & günstigerem Pixel-Modell (Bild 1 von 1)Bildquelle: Google
Fotogalerie (1)
Pixel und Pixel XL: Die beiden aktuellen Google-Flaggschiffe wurden bei ihrer Markteinführung vor allem für ihre hervorragende Kamera und hohe Arbeitsgeschwindigkeit gelobt.

Google überraschte die Welt im vergangenen Herbst mit der Vorstellung seiner neuen Smartphones Pixel und Pixel XL. Überraschend dabei war aber nicht die Enthüllung der Geräte an sich, sondern vielmehr deren hohe Qualität. Sowohl Verarbeitung, Display und Performance als auch insbesondere die Kamera wurde von den allermeisten Kritikern in höchsten Tönen gelobt. Nach einem großen Marketinginitiative gegen Ende des letzten Jahres ist es mittlerweile aber bereits wieder recht ruhig um die Pixel-Line-up geworden. Da trifft es sich doch ganz gut, dass jetzt die ersten Gerüchte zum „Pixel 2“, das später in diesem Jahr erwartet werden darf, im Netz kursieren.

Wie die Webseite 9to5Google von einer zuverlässigen Quelle erfahren haben will, arbeitet Google bereits eifrig am Nachfolger für die aktuelle Pixel-Reihe, der einige wichtige Verbesserungen mitbringen soll. Außerdem plant das Unternehmen in diesem Jahr offenbar, neben dem Topmodell eine günstigere Pixel-Variante herauszubringen.

Die Spekulationen rund um ein preiswerteres Pixel werfen aufgrund der von Google vor wenigen Monaten propagierten High-End-Ansprüche und nicht zu übersehender iPhone-Obsession (vor allem hinsichtlich des Designs) zwar ein paar Fragen auf, ergeben aber bei näherer Betrachtung durchaus Sinn. Im Android-Lager ist im Grunde nur ein Hersteller wirklich konsistent mit hochpreisigen Flaggschiff-Modellen erfolgreich und das ist Samsung.

Für Google ist ein Pixel-Phone aber natürlich weit mehr als eine Zahl in einer Absatzstatistik. Die Smartphone-Reihe ist vor allem ein Prestige-Projekt, mit dem praktisch parallel sowohl Apple als auch Samsung angegangen sowie neue Software-Technologien (frische Android-Updates, Google Assistant und ähnliches) auf dem Markt eingeführt werden können. Der Internetgigant wird laut vorliegenden Informationen folgerichtig das kommende High-End-Pixel in keiner Weise kompromittieren, sondern sogar noch mehr investieren.

Wirklich viel Verlässliches ist im Moment noch nicht über die Resultate dieser Investitionen bekannt, höchstwahrscheinlich auch deshalb, weil Google selbst noch gar nicht alle potentiellen Verbesserungen voll und ganz ausgearbeitet hat. Die Quelle kann allerdings klar und deutlich über weitere Optimierungen für die ohnehin bereits sehr gute Kamera beziehungsweise Kamera-Software der Pixel-Smartphones informieren. Davon abgesehen könnte das kommende Topmodell vergleichbar mit der Galaxy S7- oder der iPhone 7-Reihe wassergeschützt sein und es soll selbstverständlich von einem neuen High-End-Prozessor angetrieben werden. Interessant bei diesem letzten Punkt ist, dass Google allem Anschein nach nicht nur Chips von Qualcomm testet. Nähere Infos liegen diesbezüglich aber leider nicht vor.

Zu Preisen und Verfügbarkeit der diesjährigen Pixel-Line-up macht der Informant von 9to5Google schließlich auch noch ein paar vage Angaben. So könnten die Verbesserungen für das High-End-Modell in einem Preisanstieg von rund 50 US-Dollar resultieren, was angesichts des aktuellen Pixel-Marktpreises auf iPhone 7-Niveau durchaus aufhorchen lässt. Das Budget-Modell soll mit nur dezent abgespeckten Hardware-Spezifikationen aufwarten, aber deutlich günstiger sein und erst nach dem Flaggschiff in den Handel kommen.

Quelle: 9to5Google

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.