1. Startseite
  2. News
  3. Samsung Galaxy A5 Einschätzung – Premium-Smartphone mit Abstrichen

Samsung Galaxy A5 Einschätzung – Premium-Smartphone mit Abstrichen

Das Samsung Galaxy A5 sieht dem schicken Samsung Galaxy S6 ziemlich ähnlich, ist aber nagelneu und paart ein edles Premium-Design mit guter Kamera-Leistung und zahlreichen Features. Federn lassen musste die Hardware, die für anspruchsvolle 3D-Games zu langsam ist. Wie man es von Samsung kennt, punktet das Galaxy A5 besonders mit seinem hervorragenden AMOLED-Display.

Samsung Galaxy A5 Einschätzung – Premium-Smartphone mit AbstrichenNotebookinfo.de

Samsung Galaxy A5 (2016) Weiß

Obwohl das Samsung Galaxy A5 kein echtes Flaggschiff-Smartphone ist, wirkt es mit seinem Gehäuse aus einer Kombination von Gorillas Glass 4 vorn und hinten sowie dem Metallrahmen sehr edel. Das Gewicht ist mit 155 Gramm recht üppig für ein 5,2-Zoll-Smartphone, auf der anderen Seite liegt das 7,3 Millimeter schlanke Smartphone jederzeit gut in der Hand. Samsung-typisch gibt es einen Button mittig unterhalb des Displays, die glatte Rückseite beherbergt abgesehen vom Samsung-Logo lediglich die Kamera sowie den integrierten LED-Blitz. Es gibt einen Fingerabdruck-Sensor, mit dem sich das Gerät kinderleicht und gleichzeitig sicher entsperren lässt. Samsung verbaut wie bei allen seiner hochwertigeren Smartphones ein AMOLED-Display, welches mit 1.920 x 1.080 Bilödpunkten auflöst und damit etwas niedriger als das Panel des Samsung Galaxy S6. Dennoch sorgt die hohe Pixeldichte von 424 ppi für eine knackscharfe Anzeige. Treppchenbildung und einzelne Pixel sind mit bloßem Auge kaum auszumachen. Auch größere Webseiten werden mit dem Display des Samsung Galaxy A5 übersichtlich dargestellt. War mangelnde Helligkeit vor einigen Jahren noch eine typische Schwäche von AMOLED-Displays, so beweist das Samsung Galaxy A5, dass auch mit AMOLED-Technik extrem helle Displays möglich sind. Der Lichtsensor reguliert die Helligkeit des Bildschirms entsprechend der Umgebungshelligkeit. Der Bauart extrem hohe Kontrast gesellt sich zu der guten Farbwiedergabe, so dass das Display des Samsung Galaxy A5 insgesamt als sehr gut zu bezeichnen ist.

Als Chipsatz kommt beim Samsung Galaxy A5 ein Samsung Exynos 7 7580 zum Einsatz. Er besitzt eine Prozessoreinheit mit acht Prozessorkernen, die alle vom ARM Cortex-A53-Typ sind. Dieser unterstützt 64 Bit, die Taktfrequenz beträgt 1,6 GHz pro Kern. Dazu kommt ein zwei Gigabyte großer Arbeitsspeicher. Damit kommt man im Alltag gut zurecht, die Leistung ist bei normalen Anwendungen auf einem hohen Niveau, auch Multitasking ist problemlos möglich. Anders sieht es bei Spielen aus. Während Casual Games wie Angry Birds und Co. kein Problem sind, ist der Mali-T720 MP2 Grafikchip für grafisch anspruchsvolle Spiele wie Asphalt 8 deutlich zu langsam. Der Akku hat eine Kapazität von 2.900 mAh und ist fest verbaut. In Verbindung mit dem sparsamen Display sowie der nicht allzu stromhungrigen Hardware reicht das für eine überdurchschnittlich lange Akkulaufzeit aus. Filme lassen sich bei mittlerer Helligkeit etwa 10 Stunden lang auf dem Smartphone schauen.

Die Kamera auf der Rückseite arbeitet mit einem sehr lichtstarken Objektiv mit f/1.9 und einem 13-Megapixel-Sensor. Zusätzlich ist sie mit einem optischen Bildstabilisator ausgestattet, der vor allem bei schummrigem Licht dafür sorgt, dass Bilder nicht zu stark verwackeln. Die Kamera macht besonders bei Tageslicht gute bis sehr gute Aufnahmen. Fortgeschrittene Nutzer können Weißabgleich, Empfindlichkeit und Helligkeit regulieren. Der fortgeschrittene Pro-Modus verdient seinen Namen jedoch nicht, weil die angebotenen Optionen dem entsprechen, was die meisten Smartphones ohnehin bieten. Videos zeichnet das Samsung Galaxy A5 in Full HD mit maximal 30 Bildern pro Sekunde auf. Eine höhere Auflösung oder Bildrate wird von der mittelprächtigen Hardware verhindert.

Mit 16 Gigabyte Speicherplatz bietet das Samsung Galaxy A5 weniger, als viele Konkurrenten in dieser Preisklasse. Immerhin lässt sich der Speicher nachträglich per MicroSD Karte um bis zu 128 GB erweitern. Dazu kommt LTE-Unterstützung mit einer maximalen Datenrate im Downstream von 300 Mbit/s. Darüber hinaus unterstützt das Smartphone NFC, Bluetooth 4.0 sowie WLAN. Als Betriebssystem kommt Google Android 5.1 alias Lollipop zum Einsatz.

Das Samsung Galaxy A5 ist ein Smartphone, das für einen fairen Preis bereits auf den ersten Blick zu begeistern vermag, was an der exzellenten Verarbeitung, dem hervorragenden Display und der mehr als brauchbaren Kamera liegt. Auf den zweiten Blick manifestiert insbesondere die Hardware jedoch Schwächen, die man bei anderen Smartphones in der Preisklasse über 300 Euro nicht mehr findet. Damit disqualifiziert sich das Samsung Galaxy A5 für anspruchsvolle Games, doch Freunde kompakter und eleganter Smartphones mit tollem Display werden mit dem Samsung Galaxy A5 glücklich.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.