1. Startseite
  2. News
  3. Einschätzung LG L40 (D160) Schwarz - Einsteiger-Zwerg mit Google Android 4.4 KitKat

Einschätzung LG L40 (D160) Schwarz - Einsteiger-Zwerg mit Google Android 4.4 KitKat

Ordentliche Akkulaufzeiten und ein günstiger Preis zeichnen das LG D160 L40 unter anderem aus. Außerdem bietet es die Features KnockOn und Knock-Code sowie eine vereinfachte Bedienoberfläche für Smartphone-Neulinge. Die 3MP Kamera ist etwas knapp dimensioniert und ausgerechnet bei der Sprachqualität zeigt das Gerät Schwächen. Dennoch stellt es eine interessante Alternative dar.

Einschätzung LG L40 (D160) Schwarz - Einsteiger-Zwerg mit Google Android 4.4 KitKatNotebookinfo.de

LG L40 (D160) Schwarz

Das LG D160 L40 wird in den Farben Schwarz und Weiß angeboten und stellt das kleinste Einsteiger-Smartphone des südkoreanischen Unternehmens dar. Es besitzt einen 3,5 Zoll großen IPS-Screen, der mit 320 x 480 Bildpunkten auflöst. Das ist zwar nicht sonderlich hoch und entspricht einer Pixeldichte von rund 165 PPI, reicht aber aus. Eine Seltenheit in dieser Geräteklasse ist der Einsatz des aktuellen Google Android 4.4 KitKat. Dies macht bei Geräten mir eher schwachen Prozessoren nämlich Sinn, da die Version besonders hardware-schonend sein soll. Außerdem finden sich hier einige Features aus den gehobenen Smartphone-Modellen wieder, wie Knock-Code und KnockOn, mit denen sich der Bildschirm einfach über Klopfkombinationen entsperren lässt. Außerdem kann mit Capture Plus nicht nur ein Screenshot des momentan dargestellten Inhaltes gemacht werden, sondern beispielsweise einer ganzen Webseite.

Neben der hauseigenen Bedienoberfläche (UI), welche lediglich aus einfachen grafischen Anpassungen besteht, steht im LG D160 L40 eine sogenannte Easy UI zur Verfügung. Diese vereinfachte UI richtet sich vor allem an ältere Menschen, um ihnen den Einstieg in die Smartphone-Welt zu erleichtern und lehnt sich stark an der Nutzung eines Feature-Phones an. Beschleunigt wird das Gerät von einem Qualcomm Snapdragon 200 MSM8210 Prozessor, welcher über zwei Kerne verfügt, die jeweils mit 1,2 GHz takten. Im Zusammenspiel mit den knappen 512 MB Arbeitsspeicher und Google Android 4.4 KitKat ist eine angenehme Bedienung des LG D160 L40 möglich. Der 4 GB große Flashspeicher fällt erwartungsgemäß klein aus. Aufgrund der zusätzlichen Features stehen davon nur 1 GB zur freien Verfügung, sodass man um den Einsatz einer zusätzlichen Speicherkarte nicht herumkommen wird.

Ins Internet gelangt das LG D160 L40 mittels des Single-Band-WLAN-Moduls oder HSPA. Letzteres besitzt keine sonderlich große Frequenzabdeckung und ermöglich auch keine rasanten Datendurchsätze, wird den meisten Käufer aber genügen. Mit Quad-Band-GSM kann in allen Netzen der Welt problemlos telefoniert werden. Leider ist die Sprachqualität des LG D160 L40 laut ersten Tests nicht sonderlich gut. Dennoch liefert LG mit seinem kleinen Smartphone ein prima Preis-Leistungs-Verhältnis.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.