1. Startseite
  2. News
  3. Einschätzung Alcatel One Touch Idol X+ 16GB Schwarz - Die Kraft der acht Kerne

Einschätzung Alcatel One Touch Idol X+ 16GB Schwarz - Die Kraft der acht Kerne

Der mächtige Octa-Core-Prozessor des Alcatel One Touch Idol X+ fällt auf dem Datenblatt direkt ins Auge und auch das hochauflösende Display kann sich sehen lassen. Der 2.500 mAh starke Akku ermöglicht zudem dennoch Sprechzeiten von bis zu 27 Stunden (GSM). Musik soll sogar bis zu 32 Stunden abgespielt werden können. Leider wurde die mobile Datenanbindung des Smartphones vernachlässigt. LTE gibt es nicht. Die Frequenzabdeckung für HSPA ist zudem sehr dünn und ermöglich gerade mal Downloadraten mit bis zu 20 MBit/s.

Einschätzung Alcatel One Touch Idol X+ 16GB Schwarz - Die Kraft der acht KerneNotebookinfo.de

Alcatel One Touch Idol X+ 16GB Schwarz

Mit dem Alcatel One Touch Idol X+ (16 GB) erreicht den europäischen Markt eines der ersten Smartphones mit einem Octa-Core-Prozessor. Der MediaTek MT6592 taktet jeden der acht Kerne mit bis zu 2,0 GHz und verspricht damit reichlich Performance. Die Grafikberechnungen übernimmt die integrierte ARM Mali-450 MP4. Dabei handelt es sich um eine aufgebohrte Variante der ARM Mali-400 MP4, mit doppelt so vielen Kernen. Die Grafikeinheit ist somit in der Mittelklasse anzusiedeln und sollte genügend Leistung für alle gängigen Spiele liefern. 2 GB Arbeitsspeicher runden die Systemdaten ab. Bei der modernen Hardware will das mittlerweile etwas ältere Google Android 4.2.2 Jelly Bean jedoch nicht recht ins Bild passen. Hier hätten wir uns eine aktuellere Version gewünscht.

Die Maße des Alcatel One Touch Idol X+ (16 GB) sind recht kompakt und mit gerade 125 Gramm ist es sehr leicht. Das Gehäuse ist in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich. Das 5 Zoll große Display löst mit 1.920 x 1.080 Pixeln (Full HD) auf und ist aufgrund der verwendeten IPS-Technologie blickwinkelstabil. Das Panel wird durch Corning Gorilla Glas 2 vor Kratzern und Stößen geschützt. Die verbauten Stereolautsprecher sollen ein gutes Klangerlebnis bescheren. Außerdem legt der Hersteller ein Headset aus dem Hause JBL bei. Die Fronkamera soll sich mit 2 MP nicht nur zur Videotelefonie, sondern aufgrund des Autofokus auch prima für Selfies eignen. Die Hauptoptik auf der Rückseite ermöglicht Aufnahmen mit bis zu 13 MP. Panorama-Fotos können direkt aufgenommen werden, ohne lästiges Schwenken. Videos lassen sich in Full HD aufzeichnen.

Die Funkanbindungen des Alcatel One Touch Idol X+ (16 GB) könnten etwas üppiger sein. Das n-WLAN-Modul unterstützt lediglich das Frequenzband mit 2,4 GHz. Hier wäre zumindest eine Dual-Band-Komponente sicherlich wünschenswert gewesen. Quad-Band-GSM ermöglicht problemloses Telefonieren in allen Netzen der Welt. Wer jedoch auch weltweit mit seinem Smartphone online sein möchte, stößt hier schnell an Grenzen. LTE wird gar nicht unterstützt und selbst HSPA (max. 20 MBit/s) nur mit mickrigen zwei Bändern. Der Speicher ist 16 GB groß und kann mittels MicroSD um bis zu 32 GB erweitert werden. Somit ist das Alcatel One Touch Idol X+ (16 GB) eher eine tragbare Multimedia- als Kommunikationszentrale. Wer gerne viel und mit flotten Datengeschwindigkeiten online ist, wird mit dem Gerät wenig Freude haben.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.