1. Startseite
  2. News
  3. Dünn und leicht: Acer legt die neuen Serien Aspire E3-111 und Aspire V3-111P auf

AcerAspire V3-111P: Die Einsteiger-Notebooks kommen mit einem 11,6 Zoll großen DisplayBildquelle: Acer
Fotogalerie (1)
Aspire V3-111P: Im Vergleich zu den Acer Aspire E3-111-Modellen verfügt das Aspire V3-111P über einen berührungsempfindlichen Bildschirm

Die Rechner der Acer Aspire E3-111- bzw. Acer Aspire V3-111-Serie kommen wahlweise mit einem Intel Pentium N3530-, einem Intel Celeron N2830- oder einem Intel Celeron N2930-Prozessor. Unterstützt wird die CPU von bis zu acht GB Arbeitsspeicher. Die konfigurierbaren Festplatten der Einsteiger-Notebooks nehmen modellabhängig 320 GB, 500 GB oder ein TB Daten auf.

Das Display der mobilen Rechner misst eine Diagonale von 11,6 Zoll. Auf der Anzeigefläche, die im 16:9-Breitbildformat arbeitet lassen sich 1.366 x 768 Bildpunkte darstellen. Bei den Aspire V3-111P-Modellen ist der Bildschirm berührungsempfindlich. Kommt der Rechner stationär zum Einsatz, lässt sich das Bildschirmsignal über einen HDMI-Port auf eine externe Anzeigefläche umleiten. Zur Funkausstattung der Geräte gehören WLAN 802.11 n und Bluetooth 4.0. Für den kabelgebundenen Netzanschluss steht flottes Gigabit-Ethernet-LAN zur Verfügung. Die Modelle der Aspire E3-111-Serie wiegen 1,29 Kilo und liefern mit einer Akkuladung bis zu fünf Stunden mobile Betriebszeit. Die Geräte der Aspire V3-111P-Reihe bringen 100 Gramm mehr auf die Waage und halten aufgrund einer stärkeren Akkuausstattung ohne Netzstecker zwei Stunden länger durch.

Die neuen Notebooks sind ab sofort ab 269 Euro (Acer Aspire E 11) bzw. ab 379 Euro (Acer Aspire V 11)im Handel erhältlich.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.