1. Startseite
  2. News
  3. Dell Adamo XPS: Ultraflaches Designnotebook

Schon seit geraumer Zeit geisterte das ultraflache, nur 9,9 Millimeter dünne, Dell Adamo XPS durchs Internet. Nun hat Dell offiziell das Erscheinen für den US-Markt bekannt gegeben. Dell positioniert das Gerät als Alternative zum MacBook Air von Apple. Das Besondere am Adamo XPS: das extravagante Design. So befinden sich die Gehäusescharniere nicht am unteren Rand des Notebookdeckels, sondern einige Zentimeter darüber. Das verleiht dem Notebook eine spektakuläre Optik.

Auch die Technik kann sich sehen lassen. So misst das Display des 1,44 Kilogramm schweren Adamo XPS 13,3 Zoll und bietet eine Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln. Die Hintergrundbeleuchtung übernehmen LEDs.

Das Herz des Rechners ist ein Intel-Core-2-Duo SU9400-Prozessor, getaktet mit 1,4 Gigahertz. Ihm zur Seite stehen vier Gigabyte DDR3-Arbeitsspeicher. Als Festplatte setzt Dell eine SSD mit 128 Gigabyte Speicherplatz ein. Über die Grafikkarte macht Dell keine Angaben.

Im Aluminiumgehäuse steckt standardmäßig ein 4-Zellen-Akku, der das Notebook gut zweieinhalb Stunden mit Strom versorgen kann. Immerhin über fünf Stunden erreicht ein optional erhältlicher 8-Zellen-Akku.

Als Betriebssystem kommt Windows 7 in der Home-Premium-Version (64 Bit) zum Einsatz. Das Adamo XPS soll in den USA noch vor Weihnachten für 1.799 US-Dollar (etwa 1.200 Euro) in den Handel kommen. Ein deutscher Erscheinungstermin ist nicht bekannt.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.