1. Startseite
  2. News
  3. Computex 2014: Die neuen Asus Fonepads mit 64-Bit Intel Atom Z3560 und Dual-SIM

Das Asus Fonepad auf der Computex 2014Bildquelle: notebookinfo.de | st
Fotogalerie (2)
Weniger Kerne, mehr Leistung: Die 64-Bit Technologie soll auch bei Asus in Zukunft für einen weiteren Antrieb sorgen.

Asus Chairman Jonney Shih ist ähnlicher Meinung wie Intel und Apple - „Kerne sind nicht alles!“. So kündigte er den neuen Intel Atom Z3560 Prozessor an, der mit der 64-Bit Technik erstmals in den neuen Asus Fonepads verbaut werden soll. Doch die Tablets mit Telefon-Funktion bzw. Phablets des Taiwanesischen Herstellers haben auch anderen Vorteile zu bieten. Zum Beispiel einen dünnen Display-Rahmen, der an den Seiten nur 5,06 Millimeter dick ist und das Tablet somit extrem viel Bildschirm und wegen ungenutzte Fläche bietet. Außerdem freut man sich über die Weiterentwicklung der Asus ZenUI, die auf vielen Android-Smartphones und -Tablets zum Einsatz kommt.

Außerdem bieten die neuen Asus Fonepads im 7-Zoll und 8-Zoll Format die erwähnte, volle 3G / UMTS Telefon-Unterstützung und können sogar zwei SIM-Karten aufnehmen. Obendrein gibt es zwei Front-Lautsprecher mit SonicMaster Technologie und ein HD-Display mit der Auflösung von 1.280 x 800 Pixel. Die Kameras sind mit 5 Megapixel an der Rückseite und 2 Megapixel an der Front ebenfalls solide bemessen. Asus will die neuen Fonepads zudem in den Farben Schwarz, Weiß, Gold und Rot verkaufen.

Preise und Termine sind bisher nicht bekannt.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.