1. Startseite
  2. News
  3. CES 2016: HPs EliteBook Folio G1 ist ein MacBook mit Windows 10

HP hat im Rahmen seiner Produktankündigungen zur CES 2016 heute den MacBook-Konkurrenten EliteBook Folio G1 vorgestellt. Das super-flache und leichte Windows 10 Business-Notebook verfügt über ein nahezu randloses, 12,5 Zoll großes Display.Bildquelle: HP
Fotogalerie (4)
Verdammt sexy: HPs EliteBook Folio G1 ist nicht der leistungsstärkste, aber sicherlich einer der aufregendsten Laptops der CES 2016.

Die Zeiten, in denen sich fast die gesamte PC-Branche außerhalb Apples Campus nicht sonderlich um Faktoren wie Design und die Verwendung von edlen Materialien gekümmert hat, sind endgültig vorüber. Spätestens mit Blick auf die Riege der Neuvorstellungen zur CES 2016 wird schnell klar, dass mittlerweile in so gut wie allen Bereichen und von allen möglichen Herstellern sogar ganz gezielt auf derlei Äußerlichkeiten gesetzt wird. So hat der US-Computerhersteller Hewlett-Packard (HP) heute nun auch eine Antwort auf Apples super-flaches MacBook mit Retina-Display vorgestellt, das neue EliteBook Folio G1.

Genau wie das Vorbild von Apple ist auch das EliteBook Folio G1 nicht das leistungsfähigste Notebook in der Welt, dafür aber ist es sehr stylisch, nur 12,4 Millimeter dick und wiegt kein Kilogramm, womit es problemlos in die Aktentasche oder den Rücksack passt und als ständiger Begleiter dienen kann. Das Chassis ist aus CNC-gefrästem, poliertem Aluminium gefertigt. Angetrieben wird das lüfterlose HP-Notebook von einem aktuellen Core m Prozessor aus Intels 6. Core-Prozessor-Generation (Skylake). Je nach Konfiguration kommt entweder ein Core m3, ein Core m5 oder eine Core m7 zum Einsatz. Außerdem stecken 8 Gigabyte RAM und 128 bis 512 Gigabyte SSD-Speicher in dem super-flachen Gerät.

Der Bildschirm des Folio misst 12,5 Zoll in der Diagonalen, ist vergleichbar mit dem Display des aktuellen Dell XPS 13 nahezu rahmenlos und löst standardmäßig mit 1920 x 1080 Pixel auf. Auf Wunsch lässt es sich auch mit Multi-Touch-Unterstützung und einem Ultra-HD-4K-Panel ordern, womit die Bildpunktdichte dann bei 352 Pixel liegt, was schärfer ist als das Retina-Display des MacBooks. Auch bei der Anzahl der externen Anschlüsse sticht das Folio den Apple-Konkurrenten aus, wenn auch nur marginal. HP hat dem Notebook nicht nur einen, sondern zwei USB Typ-C Ports spendiert, die Thunderbolt 3 unterstützen. Über diese Schnittstellen erfolgt sowohl die Stromversorgung als auch beispielsweise der Anschluss eines externen 4K-Displays oder die Datenübertragung.

HP installiert auf dem für das Business-Segment zugeschnittenen Notebook Windows 10 Pro vor und verspricht eine Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden. Die Soundsystem stammt von Bang & Olufsen und soll sich mit seinen vier Lautsprechern besonders gut für die Wiedergabe von Gesprächen (beispielsweise über Skype) eigenen. Aber auch beim Abspielen von Musik und Filmen verspricht der Hersteller eine hohe Tonqualität.

HP will das EliteBook Folio G1 zu Preisen ab 999 Euro voraussichtlich ab März 2016 in Deutschland und anderen Märkten verkaufen.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.