1. Startseite
  2. News
  3. CES 2015: Nvidia kündigt Tegra X1 als mobilen Superchip mit 256 Maxwell GPU Cores an

Nvidia Tegra X1Bildquelle: Nvidia
Fotogalerie (3)
Nvidia Tegra X1: Mobiler Superchip mit 256 Maxwell Recheneinheiten

"Es hat zwei Jahre gedauert, bis wir die Kepler Architektur mit dem Tegra K1 auf einen mobilen Chip bringen konnten. Die Maxwell-Architektur, welche wir vor 4 Monaten vorgestellt haben und auf die der neue Tegra X1 aufbaut, verdoppelt diese Leistung. Wir liefern doppelte Leistung pro Watt und doppelte Leistung angesichts der Chipfläche", so der Nvidia Chef Jen-Hsun Huang. Der ein Jahr alte Vorgänger Nvidia Tegra K1 liegt laut Benchmarks des Unternehmens immer noch auf Augenhöhe mit Apples aktuellem A8X Prozessor aus dem iPad Air 2, der Tegra X1 setze die Messlatte noch einmal deutlich höher und sich selber an die Leistungsspitze von Tablet-SoCs. Dafür sorgen neben den 256 GPU Recheneinheiten insgesamt 8 CPU-Kerne. Vorgeführt wird die Unreal Elemental Demo, vor zweieinhalb Jahren habe der Verbrauch von Grafikkarten für diese Demo bei über 300 Watt gelegen. "Vor einem Jahr berechnete die Xbox One die Demo mit 100 Watt Verbrauch, jetzt sind wir mit dem neuen Tegra X1 bei 10 Watt angekommen".

Nvidia sorgt bei der Präsentation zusammen mit AUDI Elektronik-Chef Ricky Haudi auch für Anwendungsbeispiele abseits der Tablet-Industrie. Beide Unternehmen arbeiten seit langem eng zusammen, für den Automobilbereich wurden gleich zwei neue Referenzplattformen vorgestellt. Nvidia Drive CX arbeitet mit einem Tegra X1 Prozessor, welcher ein digitales Cockpit mit bis zu vier FullHD-Displays steuern kann. Drive PX umfasst einen zweiten Tegra X1 Chip und stellt einen komplette Autopilot-Computer dar. Bis zu 12 Kameras können die Umgebung des Autos scannen und die Software, welche Nvidia mit einem neuronalen Netz vergleicht, erkennt andere Verkehrsteilnehmer, Passanten, Verkehrsschilder und sogar Blitzer. Damit kann der Autopilot einparken, die Spur wechseln oder wie im Falle eines AUDI A7 Prototypen, welcher gerade 900 Kilometer von Kalifornien bis Las Vegas unterwegs ist, komplett selbstständig steuern.

Wann genau erste Geräte mit dem Nvidia Tegra X1 Chip auf den Markt kommen werden, wurde noch nicht mitgeteilt.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.