1. Startseite
  2. News
  3. Bruchfest auch bei Stürzen: Corning stellt Gorilla Glass 4 vor

Besser Schutz vor Stürzen, dies verspricht Corning Gorilla Glass 4.Bildquelle: Corning
Fotogalerie (1)
Verbesserter Schutz: Dank Corning Gorilla Glass 4.

Jedenfalls verspricht das US-Unternehmen Corning genau das. Zwar kann man die Gefahr einer zersplitterten Display-Scheibe nicht gänzlich aus der Welt räumen, aber die Angst davor sollte mit dem neuen Corning Gorilla Glass in der vierten Generation deutlich minimiert werden. So sollen Geräte mit der neuen Glasscheibe bis zu 80 Prozent weniger Schäden nach einem Sturz aufweisen als die Glasscheiben der Konkurrenz.

Natürlich bietet man auch den bereits von Gorilla Glass 3 her bekannten Schutz vor Kratzern, die man in allen möglichen Situationen erleben kann. Dennoch steht die stark verbesserte Bruchfestigkeit nach Stürzen bei der neuen Generation im Vordergrund.

Um die neuen Eigenschaften möglichst praxisnah zu testen, hat das Unternehmen seine Testreihen entsprechend angepasst. Geräte mit dem eigenen Displayglas und den Produkten der Konkurrenz wurden aus einer standardisierten Höhe von 1 Meter auf einen harten sowie kantigen Untergrund fallen gelassen und auf Schäden untersucht. Den offiziellen Angaben nach waren bis zu 80 Prozent weniger Schäden bei Corning Gorilla Glass 4 zu dokumentieren als bei anderen Produkten, die auf Aluminosilicate basieren.

Unklar ist bisher allerdings, wann die ersten Smartphones oder Tablets mit dem neuen Glas von Corning zu erwarten sind. Das Unternehmen hat schließlich gerade erst damit begonnen, die ersten Kunden mit entsprechenden Testmustern zu beliefern. Vermutlich wird es frühestens zur Computex 2015 oder der IFA 2015 erste Geräte geben, denen Stürze weniger anhaben können.

Quelle: Corning

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.