1. Startseite
  2. News
  3. BITKOM: Analyse prognostiziert 50 Prozent Rückgang bei Netbooks

Netbooks – noch vor wenigen Jahren groß im Trend, vor allem wegen ihres geringen Anschaffungspreises. Doch heute gehen auch vollwertige 13- und 15-Zoll Notebooks für unter 400 Euro über die Ladentheke, was den kleinen 10 Zoll Netbooks stark einheizt. Waren sie doch noch für die grundlegenden Bedürfnisse mobiler Nutzer zuständig, kann Otto Normalverbraucher heute schon deutlich mehr für weniger Geld erhalten. Egal ob Leistung, Displaygröße oder Festplatten-Kapazität. Vor allem aber Tablets und solche mit Tastatur-Dock nehmen den Netbooks die Marktanteile.

Das zeigt auch eine aktuelle Analyse der BITKOM, welche für dieses Jahr einen Verkaufs-Rückgang von über 50 Prozent im Netbook-Bereich prognostiziert. Somit würden in Deutschland nur noch in etwa 190.000 Netbooks an den Mann gebracht und ein Umsatz von 39 Millionen Euro generiert werden. Vor vier Jahren lag der noch bei über 560 Millionen Euro. Das Ende der Netbook-Ära scheint somit final eingeläutet zu werden. Dennoch behalten Hersteller wie Acer, ASUS und Lenovo ihre Netbooks noch im Bestand.

Quelle: BITKOM

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.