1. Startseite
  2. News
  3. Best of CES 2015: LG G Flex 2 - Das Smartphone mit Curved-Display wird interessant

Die Krümmung des LG G Flex 2 wurde stark überarbeitetBildquelle: notebookinfo.de | st
Fotogalerie (9)
Natürlich Curved: Wir konnten uns das LG G Flex 2 auf der CES 2015 genauer ansehen und sind positiv überrascht.

Spätestens seit dem LG G3 haben wir das Gefühl, als wäre das Unternehmen über Nacht erwachsen geworden. Design, Software und Produktentwicklung haben rasant an Fahrt aufgenommen und verbinden klassische mit modernen Züge. Diese Verwandlung ist auch bei der LG G Flex Serie deutlich zu erkennen. Das auf der CES 2015 in Las Vegas vorgestellte LG G Flex 2 orientiert sich sehr stark am LG G3, das uns im Test bereits überzeugen konnte. Die Idee, ein Curved-Smartphone herzustellen, kam bei Technik-Fans gut an. Doch das damalige 6 Zoll Modell mit seinem eher niedrig aufgelösten 720p Display war nicht die erste Wahl bei Endkunden. In der Weiterentwicklung hat das Unternehmen aus seinen Fehlern gelernt und positioniert das LG G Flex 2 nun als limitiertes High-End-Smartphone parallel zum LG G3.

Das Design zeigt ein deutliches Facelift zum Vorgänger auf. Markant ist vor allem die Rückseite aus Kunststoff mit der metallähnlichen Maserung und der nun eher dezenteren Krümmung des Plastic-OLED-Displays (POLED). Durch den verwendeten 5,5 Zoll Bildschirm und die Reduzierung der Randbereiche ist das LG G Flex 2 deutlich kompakter als die erste Version. Vor allem aber überzeugte uns beim ersten Look & Feel in Las Vegas die Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel. War uns doch noch die eher grobkörnige Anzeige des ersten LG G Flex in Erinnerung, konnten in diesem Bereich alle unsere Bedenken zerstreut werden. Auch die Farbvielfalt und der Kontrast wussten auf den ersten Blick zu gefallen.

Noch interessanter wird es, wenn man sich das weitere Innenleben des LG G Flex 2 ansieht. Unter der Haube steckt nämlich der neue Qualcomm Snapdragon 810 Prozessor mit einer Taktrate von 2,0 GHz auf insgesamt acht Kernen (Octa-Core). Zudem arbeitet der Chip auf der 64-Bit-Basis und beherbergt die Adreno 430 Grafikeinheit. Weiterhin sind 2 GB Arbeitsspeicher und 16 GB interner Speicher mit an Bord. Letzterer kann über eine MicroSD-Karte erweitert werden. Features wie 4G LTE, WLAN-ac, NFC, Bluetooth 4.1 und der 3.000 mAh Akku sprechen ebenfalls für das Curved-Smartphone. Außerdem ist das Gewicht auf 152g gesunken und die Bauhöhe liegt zwischen 7,1 und 9,4 Millimetern. Besonders interessant werden die Verbesserungen der 13 Megapixel Kamera, die erneut mit Laser Autofokus, OIS+ und 4K UHD Videoaufzeichnung ausgestattet ist.

Beim Betriebssystem greift LG auf Google Android 5.0 Lollipop zurück und legt die leicht angepasste LG Optimus-Oberfläche darüber. Funktionen wie der Knock Code, QSlide, Quick Remote und Dual-Windows sind ebenfalls wieder mit von der Partie.

Doch was macht das LG G Flex 2 nun so interessant? Es gibt einen einfachen Grund. Das Display. Die Wahl des 5,5 Zoll Formats und der Full-HD-Auflösung ist genau der Schritt, den wir sehen wollten. Ebenso die Ausstattung mit einem der aktuell schnellsten Prozessoren am Markt sagt uns sehr zu. Überzeugt hat uns aber auch das Handling, die Anpassungen am Gehäuse und der Display-Krümmung. Waren wir beim ersten LG G Flex noch skeptisch, sind wir nun sicher und belohnen das LG G Flex 2 mit unserem Best of CES 2015 Award.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.