1. Startseite
  2. News
  3. Bericht: Apples iPhone 8 Reihe wird größere, gewölbte Displays bieten

Bericht: Apples iPhone 8 Reihe wird größere, gewölbte Displays bieten (Bild 1 von 1)Bildquelle: notebookinfo.de
Fotogalerie (1)
iPhone-Evolution: Einhergehend mit den größeren Displays soll Apple der iPhone 8 Reihe ein neues Chassis-Design aus Metall und Glas spendieren.

Die für Herbst 2017 erwartete iPhone 8 Reihe könnte mit größeren, zu beiden Seiten hin gekrümmten Displays aufwarten. Das geht aus einer Notiz hervor, die von Barclays Research unter anderem an MacRumors geschickt wurde. Die Analysten berufen sich darin auf Angaben aus Apples Zuliefererkette.

Die aktuellen Informationen besagen, dass das vermeintliche „iPhone 8“ einen 5 Zoll und das „iPhone 8 Plus“ einen 5,8 Zoll Bildschirm mitbringen wird. Besonders interessant dabei erscheint die Aussage, dass nur das größere Plus-Modell aufgrund von Engpässen bei der Fertigung mit einem OLED-Display aufwarten wird. Es wäre das erste iPhone-Modell mit dieser Display-Technologie, da bislang ausschließlich IPS-Panel (LCD) verbaut werden. Allerdings wäre die Entscheidung, nur bei einem der iPhone-Exemplare die neue Technologie zu verwenden, auch etwas merkwürdig für Apple.

Trotz dieser vergrößerten Touchscreens sollen die Smartphones insgesamt nicht, oder nur unwesentlich größer sein als die aktuellen Flaggschiffe iPhone 7 und iPhone 7 Plus (unser Test ist hier zu finden). Erreichen kann Apple dies im Grunde nur durch ein brandneues Industriedesign, bei dem der Rahmen ober- und unterhalb des Displays deutlich schmaler ist als bei den bislang bekannten Modellen.

Die neuesten Berichte aus Zuliefererkreisen sind somit als weiterer Hinweise dafür zu werten, dass die früher in diesem Jahr kursierenden Gerüchte rund um die iPhone 8 Reihe auf der richtigen Fährte waren. Die nächsten iPhones könnten demnach tatsächlich ohne die mittlerweile ikonische Home-Taste auskommen, die durch eine virtuelle Taste ersetzt werden dürfte. Der Touch ID Sensor hingegen sollte künftig direkt unter dem Display-Glas sitzen.

Eine exakte Beschreibung des Aussehens der iPhone 8 Generation ist im Moment unmöglich. Aber die Gerüchteküche hat bereits mehrfach das mit dem iPhone 4 debütierende Design als Referenz ins Spiel gebracht. Die neuen iPhones sollen eine gläserne Front- und Rückseite sowie einen Metallrahmen besitzen. Dies kombiniert mit der Info der an beiden Seiten leicht gewölbten Displays und Apples typischer Design-Expertise könnte ein sehr stimmiges Produkt kreieren.

Abgesehen vom Display und der neuen Chassis-Konstruktion dürfte die iPhone 8 Reihe natürlich auch wieder mit einem schnelleren Prozessor (A11?), schnellerem Speicher und verbesserten Kameras aufwarten. Nähere Details hierzu liegen aber noch nicht vor. Darüber hinaus bemerkenswert erscheint das Gerücht, wonach die nächsten iPhones einen neuartigen Standard für drahtloses Aufladen, das selbst über eine kleinere Distanz (zwischen Ladestation und Smartphone) funktionieren soll, unterstützen werden.

Nichts von alldem ist jedoch in Stein gemeißelt. Wie selbst die Analysten von Barclays Research anmerken, stehen die Aussagen der Zulieferer auf wackeligen Beinen, da Apple noch genug Zeit hat, um Änderungen am Design der iPhone 8 Reihe beziehungsweise an bestimmten Merkmalen vorzunehmen. Abzusehen ist aber nichtsdestotrotz schon jetzt, dass sich Apple für den zehnten Geburtstag des iPhones einiges wird einfallen lassen.

Quelle: MacRumors, BGR

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.