1. Startseite
  2. News
  3. Asus ZenBook Flip S geht in Deutschland für 1400 Euro an den Start

Asus ZenBook Flip S geht in Deutschland für 1400 Euro an den Start (Bild 1 von 4)Bildquelle: Asus
Fotogalerie (4)
Vielversprechend: Das Asus ZenBook Flip S weist eine Bauhöhe von nur 10,9 Millimeter auf und kann neben der Premium-Hardware auch eine ordentliche Akkulaufzeit bieten.

Asus bringt sein neues, zur Computex 2017 Ende Mai erstmals vorgestelltes 2-in-1-Notebook Zenbook Flip S nun auch auf den deutschen Markt. Das 13,3 Zoll Gerät bringt nur rund 1,1 Kilogramm auf die Waage und soll hierzulande demnächst in zwei Farbvarianten (Blau sowie Schwarz) zusammen mit reichlich Zubehör zu Preisen ab 1399 Euro erhältlich sein.

Das Zenbook Flip S ist ein Convertible-Laptop mit 13,3 Zoll großem und um 360 Grad drehbarem Touchscreen. Analog zu anderen aktuellen Vertretern der ZenBook-Reihe fallen auch in diesem Fall die Ränder an der linken und rechten Bildschirmseite sehr schmal aus. Die Display-Auflösung liegt je nach Modellvariante entweder bei Full HD oder 4K. Außerdem soll der SRGB-Farbraum zu 100 Prozent abgedeckt werden.

Im schicken, 10,9 Millimeter flachen Gehäuse der Asus-Neuvorstellung werden neben einem Intel Core i7 oder Core i5 Prozessor der aktuellen 7. Generation (Kaby Lake) 8 oder 16 Gigabyte LPDDR3-RAM und eine bis zu 512 Gigabyte fassende SATA-3- oder optional gar eine PCIe-SSD mit 1 Terabyte Speicherkapazität verbaut. Hinzu kommen ein 39 Wh Akku, der unter minimaler Beanspruchung der Hardware für bis zu 11,5 Stunden Energie liefern soll, und ein Funkmodul, das WLAN nach 802.11ac sowie Bluetooth 4.1 unterstützt.

Als weitere Besonderheit des ZenBook Flip S führt Asus die Schnellladefunktion des Geräts auf, durch die sich der Akku in rund 50 Minuten von 0 auf 60 Prozent aufladen lässt. Der Netzadapter wird dazu mit einem der beiden USB Typ-C Ports (USB 3.0 Geschwindigkeit) des Laptops verbunden. Im Lieferumfang des ZenBook Flip S enthalten sind eine Schutzhülle sowie ein angesichts der geringen externen Schnittstellenanzahl sehr praktisches Mini-Dock für USB Typ-C, durch das die Anschlussausstattung bei Bedarf um USB Typ-A und HDMI erweitert werden kann. Als Betriebssystem ist Windows 10 in der Home oder Pro Variante auf dem Gerät vorinstalliert.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.