1. Startseite
  2. News
  3. Asus warnt vor Akkus von Drittherstellern

Der IT-Blog DigiTimes berichtet, dass Asus keinerlei Garantieleistungen im Schadensfall erbringen will, sofern der Schaden durch einen Akku hervorgerufen wurde, der keine Zertifizierung von Asus erhalten hat. Nach wie vor leiden Asus und andere Hersteller unter einem Akku-Engpass, der durch einen Brand in einer Fertigungsfabrik verursacht wurde. Chinesische Drittanbieter haben deshalb mit der Produktion von Akkus für den Eee-PC begonnen. Darunter sollen sich auch Hochleistungs-Akkus mit einer Kapazität von bis zu 10.400 mAh befinden - der momentan verfügbare Eee-PC besitzt einen Akku mit einer Leistung von 4.400 mAh. Der Preis für diese Akkus liegt bei 71-86 US-Dollar.

Der Produzent, aus dessen Hardware-Schmiede der angeblich explodierte Akku stammen soll, verwehrt sich allerdings gegen diese Behauptung: Dabei soll es sich um Gerüchte handeln, die von Konkurrenten in die Welt gesetzt wurden, um dem aufstrebenden Unternehmen zu schaden, dessen Akkus sich wie warme Semmeln zu verkaufen scheinen.

Quelle: DigiTimes

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.