1. Startseite
  2. News
  3. Asus NovaGo: Technische Details zum ersten Gigabit LTE-Convertible

Asus NovaGo: Technische Details zum ersten Gigabit LTE-Convertible (Bild 1 von 1)Bildquelle: Asus
Fotogalerie (1)
NovaGo: Asus will im Frühjahr 2018 dieses neue Convertible auf den Markt bringen, das dann aller Voraussicht nach eines der ersten erhältlichen ARM-basierten Windows 10 Gerät sein wird.

Infolge von Microsofts Ankündigung der ersten Always Connected PCs mit Qualcomms Snapdragon 835 SoC und Windows 10 als Betriebssystem hat Asus etwas mehr Details zu seinem Convertible namens NovaGo verraten. So wird das Gerät den Herstellerangaben nach 2018 der erste Gigabit LTE-Laptop auf dem Markt sein.

Angetrieben wird das neue Asus-Convertible NovaGo nicht von einem der bekannten Intel Core Prozessoren, sondern dem erwähnten ARM-basierten Chipsatz Qualcomm Snapdragon 835. Das bedeutet, auf dem Gerät muss eine von Microsoft speziell angepasste Variante von Windows 10 laufen, die bestehende x86-Anwendungen via Emulation ausführen kann, was aber laut offiziellen Ausführungen mit ordentlicher Performance geschehen soll. Außerdem können auf der neuen Windows-Plattform natürlich auch für die ARM-Architektur geschriebene Apps ausgeführt werden.

Asus wird ab Werk Windows 10 S auf dem NovaGo vorinstallieren. Bei dem OS handelt es sich um eine etwas beschnittene Windows 10 Version, unter der sich lediglich Apps aus dem Microsoft Store installieren und nutzen lassen. Microsoft verspricht sich davon mehr Sicherheit und Vorteile in den Bereichen Performance und Akkuverbrauch. Aus Kundensicht erfreulich ist jedoch, dass es auch auf dem ersten Laptop mit Snapdragon 835 SoC möglich sein wird, Windows 10 S unkompliziert in Windows 10 Pro umzuwandeln - und das für einen kurzen Zeitraum unmittelbar nach dem Marktstart kostenlos.

Das NovaGo besitzt ein 13,3 Zoll großes IPS-Display mit 360 Grad Scharnier, schmalen Rändern (NanoEdge) und einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel (Full HD) sowie 100-prozentiger Abdeckung des sRGB-Farbraums. Weitere wichtige Eigenschaften des Convertibles sind laut Hersteller Stylus-Unterstützung, 4 oder 8 Gigabyte Arbeitsspeicher, 64, 128 oder 256 Gigabyte UFS 2.0 Speicher sowie ein 52 Wh Akku, der im Zusammenspiel mit dem Mobilgeräte-SoC von Qualcomm eine fulminant lange Akkulaufzeit von bis zu 22 Stunden ermöglichen soll.

Von den Ausstattungsmerkmalen des NovaGo hebt Asus schließlich noch das Qualcomm X16 LTE-Modem explizit hervor. Dieses erlaubt im Downstream theoretisch Übertragungsraten von bis zu 1 Gigabit pro Sekunde und unterstützt weltweit die wichtigsten LTE-Bänder. Abgerundet wird das Featureset des Geräts durch Unterstützung für WLAN nach 802.11ac und Bluetooth 5 sowie Nano-SIM oder E-SIM, einen mit Windows Hello kompatiblen Fingerabdruckscanner plus zwei USB 3.1 Typ-A Anschlüsse, einen HDMI-Port und einen microSD-Kartenslot. Einen USB Typ-C Anschluss weist die Asus-Neuvorstellung seltsamerweise nicht auf.

Asus will das NovaGo mit der Modellnummer TP370 gegen Ende des ersten Quartals 2018 auf den US-amerikanischen und europäischen Markt bringen. Für die Modellvariante mit 4 Gigabyte RAM und 64 Gigabyte Flash-Speicher wird der taiwanische Hersteller dann 599 US-Dollar, für die Konfiguration mit 8 Gigabyte RAM und 256 Gigabyte Speicher 799 US-Dollar verlangen.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.