1. Startseite
  2. News
  3. Asus erstmals unter den Top 5-Notebookanbietern

Dieses Abrutschen auf Platz 6 befeuert die Gerüchte, dass Siemens den Ausstieg aus dem Bündnis zwischen Fujitsu und Siemens plant, da Fujitsu-Siemens auch im letzten Quartal keine befriedigenden Ergebnisse erzielen konnte.

Asus konnte hingegen um 23,5 Prozent wachsen, indem im zweiten Quartal 2008 insgesamt 23,1 Millionen mobile Rechner in Europa, Afrika und Naher Osten verkauft wurden. Mini-Notebooks machen inzwischen 5 Prozent der gesamten Liefermenge von Asus in diesen Regionen aus, während die Nachfrage am amerikanischen Markt deutlich geringer ist: Dort handelt es sich bei lediglich knapp 3 Prozent aller ausgelieferten Asus-Notebooks um den Eee-PC.

Auf Platz 1 kann sich Hewlett-Packard weiterhin unangefochten behaupten, gefolgt von Acer und Dell.

Dadurch, dass zahlreiche Hersteller das Marktsegment der momentan sehr angesagten und attraktiven Mini-Notebooks mit eigenen Geräten bedienen werden, wird es jedoch zu massiven Preisschlachten kommen, an deren Ende eine Konsolidierung des Marktes stehen wird. Nach dieser Konsolidierung werden nur noch einige Anbieter Mini-Notebooks anbieten und das Preisniveau wird sich stabilisieren.

Quelle: Gartner

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.