1. Startseite
  2. News
  3. Apple Watch 2 mit GPS und schnellerem Prozessor im September?

Es gibt neue Hinweise auf die Apple Watch 2. Auch wenn es im Gerüchtedschungel rund um die kommenden iPhones fast unterzugehen droht, schreibt der häufig bestens informierte Analyst Ming-Chi Kuo etwas über Apples kurzfristige Smartwatch-Pläne.Bildquelle: Apple
Fotogalerie (1)
Apple Watch 2: Am Design wird Apple offenbar nichts Wesentliches verändern, dafür aber einen flottere CPU und GPS einbauen.

Dank einer Vielzahl von Leaks in den letzten Wochen und Monaten scheinen die bedeutendsten Eigenschaften der kommenden iPhone-Generation bereits vor der offiziellen Enthüllung bekannt. Über einen Nachfolger der vor fast zwei Jahren vorgestellten Apple Watch war bislang jedoch verwunderlich wenig zu lesen. Das ändert sich nun: Wie MacRumors und Apple Insider unabhängig voneinander berichten, informiert der mittlerweile bestens bekannte Analyst Ming-Chi Kuo aktuell Investoren über zwei neue Apple Watch Modelle für dieses Jahr.

Das größere Upgrade, das im Folgenden der Einfachheit halber als Apple Watch 2 bezeichnet wird, soll der ersten Apple Watch Generation rein äußerlich sehr ähnlich sein. Apple wird also offenbar dasselbe grundlegende Industriedesign weiter nutzen. Im Inneren der Apple Watch 2 soll sich dafür aber einiges verändert haben. Die Rede ist beispielsweise von einem neuen, leistungsfähigeren Prozessor, der von TSMC im 16 Nanometer Verfahren gefertigt wird, sowie einem GPS-Modul, einem Barometer, besserem Wasserschutz und einem dünneren Display. Allerdings sollen diese Features einen größeren Akku nötig machen, um der Smartwatch eine ordentliche Laufzeit zu bescheren, weshalb Apple die Bauhöhe des Uhrengehäuses nicht verringern konnte.

Das zweite für später in diesem Jahr erwartete Smartwatch-Modell von Apple wird laut Kuo nur einem kleinen Upgrade für die aktuelle Ausführung gleichkommen. So soll dieses Wearable nicht die neuen Features der Apple Watch 2 bieten, sondern nur dezent verbesserte Komponenten der bekannten Apple Watch. Womöglich will Apple dieses zweite neue Modell künftig als günstigeren Einstieg in die Apple Watch Reihe vermarkten.

Was Apples Pläne für seine Smartwatch Line-up über dieses Jahr hinaus betrifft, konnte Kuo ebenfalls ein paar Infos aufgeschnappen. So soll es 2017 ein weiteres Update mit nahezu unverändertem Design geben, das allerdings zusätzlich unter anderem mit LTE-Modem aufwarten dürfte. Eine vollständig überarbeitete Apple Watch in neuem Look sollte Kuos Wortennach hingegen nicht vor 2018 erwartet werden.

Die Gerüchteküche sowie Branchenbeobachter sind sich sicher, dass Apple in diesem Jahr wieder im September ein großes Medien-Event abhalten wird. Neben einer neuen iPhone-Generation könnte es dort auch die neuen Apple Watch Modelle zu sehen geben.

Quelle: Apple Insider, MacRumors

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.