1. Startseite
  2. News
  3. Apple iPhone 7: Hochauflösendes Foto des Gehäuses aufgetaucht

Ein aktuell im Web kursierendes Foto gewährt den bislang wohl besten Blick auf das nächste iPhone-Flaggschiff von Apple (iPhone 7?). Die hochauflösende Aufnahme wurde heute von einer französischen Webseite veröffentlicht.Bildquelle: notebookinfo.de
Fotogalerie (1)
iPhone-Desgin: Der aktuellste Foto-Leak scheint zu bestätigen, dass wohl erst 2017 ein iPhone in brandneuem Look erscheinen wird.

Es ist ein weiteres Mal die französische Webseite Nowhereelse.fr, die ein Bild in die Finger bekommen hat, das die Gehäuserückseite eines neuen iPhones von Apple zeigen soll. Im Gegensatz zu den zuvor durchgesickerten Schnappschüssen dieser Art ist die heute veröffentlichte Aufnahme allerdings deutlich hochauflösender und schärfer. Es dürfte sich also durchaus um den bislang besten Blick auf das Chassis-Design der diesjährigen iPhone-Generation handeln - immer vorausgesetzt natürlich das Foto ist keine gut gemachte Fälschung.

Bezüglich der Aufnahme fallen mehrere Dinge auf. Erstens steht fest, dass es sich bei dem abgebildeten Objekt eindeutig um nicht mehr als das Metallchassis handelt, da durch die große runde Aussparung für das Kameramodul hindurch der Fußboden ausgemacht werden kann. Darüber hinaus ist eben diese Aussparung - wie schon auf vorherigen Bilder-Leaks zu erkennen -eindeutig größer als beim aktuellen Apple-Flaggschiff iPhone 6s.

Der zweite erwähnenswerte Punkt betrifft die Antennenstreifen. Diese verlaufen nun nicht mehr quer über die Metallrückseite, sondern direkt an der oberen und unteren Kante entlang. Auch das konnte bereits bei früheren Leaks ausgemacht werden. Darüber hinaus zu erkennen sind analog zu den Modellen iPhone 6 und 6s ein Blitzlicht und ein Mikrofon rechts neben der Kameraeinfassung sowie das Apple-Logo zentral in der oberen Hälfte der Rückseite. Was auf der abfotografierten Rückseite unter anderem fehlt, das ist das iPhone-Branding. Dies dürfte jedoch vermutlich dem Umstand geschuldet sein, dass das Bauteil noch vor dem finalen Assemblieren aus einer Produktionsanlage entwendet wurde.

Ganz allgemein gesprochen sollte es sich bei dem Chassis übrigens um das der kleineren 4,7 Zoll Variante der kommenden iPhone-Generation (iPhone 7?) handeln. Diese Annahme leitet sich aus Foto-Leaks und Gerüchten ab, wonach die größere Plus-Ausführung mit einer Dual-Sensor-Kamera aufwarten könnte. Diese würde jedoch eine größere, breitere Einfassung benötigen als die kreisrunde, die auf dem aktuellen Bild zu sehen ist.

Etwas das auch die vorliegende Aufnahme nicht endgültig aufklären kann, ist die Frage, ob die diesjährigen iPhones nun einen 3,5 Millimeter Kopfhöreranschluss mitbringen werden, oder eben nicht. Fast alle bisherigen Berichte und Foto-Leaks suggerieren jedenfalls genau dies.

Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass das heutige Foto einmal mehr all das bestätigt, was bislang schon über die nächste iPhone-Generation berichtet wurde. Neue Erkenntnisse bezüglich der inneren Werte der neuen Smartphones von Apple gibt es derzeit aber nicht. Glaubwürdigen Gerüchten nach sollen sie in der Basiskonfiguration mehr Speicher bieten als ihre Vorgänger. Wie genau Apple aber darüber hinaus plant, Kunden zum Umstieg beziehungsweise zum Neukauf eines 2016er iPhones zu bewegen, bleibt erst einmal abzuwarten.

Quelle: NowhereElse.fr

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.