1. Startseite
  2. News
  3. Apple iPhone 6s: Fotos des neuen Frontpanel aufgetaucht

Apple iPhone 6 PlusBildquelle: notebookinfo.de
Fotogalerie (1)
Apple: Allen bisher durchgesickerten Informationen nach wird die kommende iPhone-Generation der aktuellen äußerlich wie ein Ei dem anderen gleichen.

Wenige Wochen nachdem Bilder der Gehäuserückseite des vermutlich iPhone 6s genannten kommenden iPhone-Topmodells ihren Weg ins Netz fanden sind nun auch Fotos der Frontseite des Smartphones durchgesickert. Den Aufnahmen, die von der französischen Webseite NowhereElse gepostet wurden, nach wird die nächste iPhone-Generation auch von vorne so aussehen wie das aktuelle iPhone 6.

Überraschend sind die Leaks zu iPhone 6s und iPhone 6s Plus nicht, da seit kurzem klar ist, dass die Serienproduktion der Modelle bei Apples asiatischen Auftragsfertigern angelaufen ist. Alljährlich markiert dies mittlerweile den Zeitpunkt, zu dem damit gerechnet werden darf, dass sich irgendein Angestellter dieser Unternehmen dazu überreden lässt, Fotos von den kommenden iPhones zu schießen. Davon abgesehen war auch mit einem zur letztjährigen Generation identischen Aussehen der iPhone-6s-Reihe zu rechnen, da Apple bei den sogenannten „S-Modellen“ bislang immer auf dasselbe Industriedesign des jeweiligen Vorgängers gesetzt hat.

Aufgrund der Bilder und des daraus resultierenden Wissens um die unveränderte Chassis-Konstruktion und -Form bei iPhone 6s und iPhone 6s Plus können nun auch letzte Zweifel bezüglich der Displaygröße beider neuen Modelle ausgeräumt werden. Das iPhone 6s wird wieder ein 4,7 Zoll, das iPhone 6s Plus ein 5,5 Zoll großes Display besitzen. Auch die Bildschirmauflösung soll bei beiden Smartphones hinsichtlich der Vorgänger unverändert bleiben, was im Fall des 4,7-Zoll-Modells eine Auflösung von 1364 x 750 Pixel und bei der 5,5-Zoll-Variante eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixel bedeutet.

Apple iPhone 6s Smartphone: Alle Infos im Überblick

Jenseits von Größe und Aussehen sollen sowohl iPhone 6s als auch iPhone 6s Plus allerdings einige sehr signifikante Neuerungen mitbringen. Dies beginnt beim neuen, schnelleren Apple A9 Prozessor, reicht über 2 Gigabyte RAM und eine 12-Megapixel-Kamera auf der Rückseite, bis hin zur Implementierung der von der Apple Watch her bekannten Force Touch Technologie in die Displays beider Modelle, die ganz neue Bedienfunktionen ermöglichen soll.

Falls Apple am bisherigen Veröffentlichungszyklus für seine iPhone-Familie festhält und alle bisherigen Berichte nicht völlig daneben liegen, darf mit der Vorstellung von iPhone 6s und iPhone 6s Plus im September gerechnet werden. Für gewöhnlich sind neue Apple-Smartphones kurze Zeit nach der Ankündigung auch im Handel erhältlich.

Quelle: NowhereElse

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.