1. Startseite
  2. News
  3. Apple iPad: iPod touch XXL

Die Spatzen haben es schon lange von den Dächern gepfiffen und Apple hat sie nun bestätigt. Der kalifornische Hersteller hat mit dem iPad einen Tablet-PC im Slate-Design vorgestellt.

Im Prinzip handelt es sich um einen getunten iPod touch im XXL-Design. Das iPad misst 24 mal 18 Zentimeter, ist gut 1,3 Zentimeter dick und wiegt in der Grundausstattung 680 Gramm. Es hat ein berührungsempfindliches Display, einen Beschleunigungssensor und einen Lichtsensor integriert.

Von Haus aus bringt das iPad Programme zum Websurfen, E-Mail-schreiben, Fotos verarbeiten, Videos betrachten, Musik hören und zum eBooks lesen mit. Zusätzlich lassen sich fast alle Programme, die es im App-Store bereits für iPhone und iPod Touch gibt, installieren. Speziell für das iPad hat Apple die Office-Suite iWorks modifiziert und bietet diese für knapp zehn US-Dollar (etwas über sieben Euro) an.

Unter dem 9,7-Zoll-LED-Display steckt ein Apple-Prozessor A4, der mit einem Gigahertz Rechentakt arbeitet und eine integrierte Grafikeinheit besitzt. Trotz hoher Leistung soll dieser nicht stromhungrig sein. Das iPad bietet denn auch eine Batterielaufzeit von bis zu zehn Stunden und eine Standby-Zeit von bis zu einem Monat.

Kontakt zur Außenwelt stellt das iPad über WLAN (802.11n), Bluetooth und bei einigen Versionen auch über ein UMTS-Modem her. Per Kabel nimmt es Verbindung zu einem PC oder Mac auf. Auch ein Projektor ist anschließbar. Als Zubehör ist eine externe Tastatur erhältlich.

Das Apple iPad kommt Ende März in den USA auf den Markt. Dort ist es in unterschiedlichen Ausführungen ab 499 US-Dollar (knapp 360 Euro) erhältlich. Voraussichtlich im Sommer soll das Gerät auch in Europa erhältlich sein.

Quelle: Apple, Apple

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.