1. Startseite
  2. News
  3. Amazon: Kindle Fire Firmware 6.2.1 beschleunigt Tablet-Interface

Die Menu-Oberfläche und das Scrolling sollen auf dem Kindle Fire nun merklich schneller laufen, dank der neuen 6.2.1 Firmware, welche von Amazon automatisch aufgespielt wird. Auch können Einträge nun aus dem Inhalte-Karussell entfernt oder als Favorit gekennzeichnet werden.

Außerhalb der USA behält das Kindle Fire allerdings seine Geo-Sperre, welche den Zugriff auf Amazons App Store und das Filmangebot verhindert. Der geringe Verkaufspreis von 199 US-Dollar, bei dem Amazon sogar pro Tablet zwei US-Dollar Verlust einfährt, hat das Kindle Fire zu einem Verkaufsschlager in den USA gemacht. Schätzungen belaufen sich auf vier bis sechs Millionen verkaufte Tablets für das vierte Quartal. Amazon selbst beziffert den Absatz für das am 14. November 2011 eingeführte Gerät auf eine Million pro Woche.

Da Deutschland in Bezug auf die Nutzung von E-Books und anderen Online-Inhalten hinterherhinkt, ist bisher noch offen, wann das Kindle Fire auch hierzulande erhältlich ist und vollen Zugang zu Amazons Inhalten bekommt. Optimistische Vorhersagen sehen einen Verkaufsstart Ende Januar, welcher sich jedoch auf Großbritannien beschränken könnte.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.