1. Startseite
  2. News
  3. Amazon bringt wohl 2014 seine eigene Konsole auf den Markt

Amazon bringt wohl 2014 seine erste eigene Konsole auf den MarktBildquelle: Amazon
Fotogalerie (1)
Unter 300 Dollar soll die Konsole von Amazon kosten.

Die Zeiten in denen Amazon den Buchhandel aufgemischt hat, sind schon lange vorbei. Inzwischen ist der Versandriese für viele die erste Anlaufstelle wenn es um Musik, Filme, Serien, Hörbucher, Elektronik und Videospiele geht. Die Kindle-Modelle waren der Anfang der eigenen Hardware-Sparte von Amazon, ursprünglich bot das Unternehmen nur eBook-Reader an, inzwischen gibt es mit der Kindle Fire-Reihe auch normale Tablets mit Fire OS, welches auf Google Android basiert. Als nächster Schritt sollen eigene Smartphones hinzukommen und auch an einer eigenen Konsole für den Einsatz in den heimischen vier Wänden arbeitet man bei Amazon bereits.

Die Konsole soll dabei für einen Kampfpreis von unter 300 Dollar noch 2014 auf den Markt kommen. Man kann davon ausgehen, dass man wohl erneut auf eine angepasste Version von Android setzen wird. In Sachen CPU und GPU wird sich wahrscheinlich Technik von Qualcomm im Gerät wiederfinden, hat man doch bereits beim Kindle Fire erfolgreich mit Qualcomm zusammengearbeitet. Eine Controller-Unterstützung ist für eine Heimkonsole natürlich absolute Pflicht, unklar ist noch, ob Amazon selbst eigene Controller entwickeln und der Konsole beilegen wird, oder ob man auf Modelle von Drittanbietern setzen wird. Die Hardware wird von Lab 126 entwickelt, die auch bereits für die Kindle Modelle zuständig sind. In Sachen Design und Leistungsfähigkeit sollte man sich also keine größeren Sorgen machen müssen. Klar dürfte ebenfalls sein, dass man die gewohnten Smartphone bzw. Tablet Spiele auch auf der Heimkonsole spielen können wird. Man wird aber eventuell auch mit Eigenentwicklungen von Amazon rechnen können, die immerhin ihre eigenen Game Studios geschaffen haben und seit einiger Zeit reichlich Personal suchen.

Ob die Heimkonsole von Amazon am Ende in Konkurrenz zur Ouya oder doch in Richtung PlayStation 4 bzw. Xbox One zielen wird ist noch unklar. Man sollte aber wohl eher davon ausgehen, dass die Konsole und deren Spiele sich in einem Bereich von PlayStation 2 bis 3 bewegen werden.

Quelle: VG 247

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.