1. Startseite
  2. News
  3. Aldi Nord: Ab Donnerstag ein Medion Akoya P8612

Bei Aldi Nord steht ab Donnerstag das Medion Akoya P8612 in den Regalen. Sein großer 18,4-Zoll-Bildschirm prädestiniert das Noteook als Desktop-Ersatz. Kleiner Schönheitsfehler: Die Auflösung beträgt 1.680 x 945 Pixel. Das reicht für hochaufgelöste HD-Signale nach 720p-Standard (1.280 x 720), nicht jedoch für die volle HD-Auflösung von 1.080p (1.920 x 1080). Immerhin: über die HDMI-Schnittstelle sollte sich diese am TV-Gerät wiedergeben lassen.

Als Prozessor kommt ein Intel Pentium Dual Core T4400 zum Einsatz. Eine Besonderheit ist die Verwendung von zwei Grafiklösungen. Im mobilen Betrieb übernimmt eine Nvidia GeForce 9100M GPU die Ansteuerung des Displays. Am Schreibtisch kann die deutlich leistungsstärkere Grafikkarte Nvidia GeForce GT230M übernehmen.

Der Arbeitsspeicher ist mit vier Gigabyte großzügig bemessen. Die Festplatte fasst 500 Gigabyte Daten. Beim optischen Laufwerk setzt Medion auf einen Achtfach-DVD-Brenner. Musik und Videoton geben Stereo-Lautsprecher und ein integrierter Subwoofer wieder.

Kontakt zu Netzwerken stellt das Akoya P8612 per Ethernet oder WLAN (802.11n) her. Erweiterungen sind über einen ExpressCard-Steckplatz möglich. Ebenfalls integriert: ein Kartenleser.

Als Anschlüsse stehen unter anderem drei USB-2.0-Ports, eSATA, VGA- und HDMI-Ausgang sowie Audio-Ein-und Ausgänge zur Verfügung. Ein 9-Zellen-Hochleistungsakku soll langen mobilen Betrieb ermöglichen.

Das Medion Akoya P8612 ist ab Donnerstag bei Aldi-Nord inklusive Window 7 Home Premium und einem großen Softwarepaket für 699 Euro erhältlich.

Quelle: Aldi Nord

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.