1. Startseite
  2. News
  3. Acer verkauft die meisten Notebooks in Deutschland

Durch ein Wachstum von 45,4 Prozent konnte sich Acer einen Marktanteil von 12,2 Prozent erobern. Fujitsu-Siemens rutschte hingegen auf Platz 2 ab und kann noch einen Marktanteil von 11,4 Prozent vorweisen – zuvor lag er bei 15,1 Prozent. Allerdings fertigt Fujitsu-Siemens seine Rechner auch in Deutschland und muss deshalb mit dem schwachen Dollarkurs kämpfen. Ein Problem, das Acer nicht hat.

Insgesamt wurden im zweiten Quartal 2008 44 Prozent Desktop-PCs verkauft – was bedeutet, dass 56 Prozent aller verkauften Rechner Notebooks waren und in Deutschland somit eindeutig mobile Rechner die Nase vorn haben. Daran haben auch die günstigen Preise für Notebooks ihren Anteil:

Kurzfristig werden die ständig sinkenden Preise noch die Käuferherzen schneller schlagen lassen, doch aufgrund stagnierender Gewinnspannen wird es zwangsläufig zu einer Konsolidierung kommen: Das bedeutet, dass durch den anhaltenden Preisdruck Anbieter aus dem harten Konkurrenzkampf aussteigen werden und auf längere Sicht dadurch die Preise stabiler werden.

Quelle: Tom's Hardware

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.