1. Startseite
  2. News
  3. Acer Switch 5 & 3: Neue Windows 10 2-in-1-Geräte ab sofort erhältlich

Acer Switch 5 & 3: Neue Windows 10 2-in-1-Geräte ab sofort erhältlich (Bild 1 von 2)Bildquelle: Acer
Fotogalerie (2)
Switch 5: Acers brandneues 2-in-1 bietet die Ausstattung eines aktuellen Ultrabooks inklusive hochauflösendem Display, ist dabei aber günstiger als beispielsweise das Microsoft Surface Pro.

Acer gibt heute die Verfügbarkeit der Windows 10 2-in-1s Switch 5 und Switch 3 auf dem deutschen Markt bekannt. Die beiden 12-Zoll-Geräte, die bereits Ende April vorgestellt wurden, werden von einem Intel-Prozessor angetrieben und warten mit ansteckbarer Tastatur, einem Fingerabdrucksensor zur sicheren Nutzerauthentifizierung via Windows Hello sowie - im Vergleich zur Vorgängergeneration - Design-Verbesserungen und längerer Akkulaufzeit auf.

Die neuen Acer-Convertibles Switch 5 und Switch 3 unterscheiden sich insbesondere durch die Faktoren Leistungsfähigkeit, Display-Qualität und Preis voneinander. Die empfohlenen Preise für das Switch 5 starten bei rund 1000 Euro, wofür Käufer unter anderem mit einem 12 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 2160 x 1440 Pixel und einem aktuellen Intel Dual-Core Prozessor der 7. Core-Generation (Kaby Lake) vom Typ Core i5 oder Core i7 erhalten. Das Switch 3 hingegen ist ab knapp 500 Euro erhältlich und bringt dafür beispielsweise ein 12,2 Zoll Touch-Display mit einer Auflösung von 1920 x 1200 Pixel und einen Intel Celeron oder Pentium Prozessor aus der Apollo Lake Generation mit.

Die magnetisch andockbare Tastatur ist sowohl beim neuen Switch 5 als auch beim neuen Switch 3 im Lieferumfang enthalten, wobei aber zu beachten ist, dass die Tasten nur bei der teureren Switch-Reihe hintergrundbeleuchtet sind. Beide Switch-Modelle unterstützen außerdem einen aktiven Digitalisierstift des Herstellers, welcher je nach Konfiguration mal Teil des Angebots ist, mal aber auch erst gesondert erworben werden muss.

Abgerundet wird die Ausstattung des Switch 5 durch 8 Gigabyte LPDDR3-RAM und eine 256 oder 512 Gigabyte fassende PCIe-SSD und die des Switch 3 durch 4 Gigabyte LPDDR3-RAM sowie 64 Gigabyte eMMC-Speicher. Beide Tablets bieten außerdem einen USB 3.1 Type C- und einen USB 3.1 Type A-Port sowie Bluetooth 4.0 Unterstützung.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.