1. Startseite
  2. News
  3. Acer-Chromebook CB5 kommt mit NVIDIA Tegra K1

Vielversprechend: Das Acer CB5 setzt auf einen 64-Bit-fähigen ARM-Prozessor.Bildquelle: Komplett.se
Fotogalerie (1)
Vielversprechend: Das Acer CB5 setzt auf einen 64-Bit-fähigen ARM-Prozessor.

Das Acer CB5 Chromebook selbst ist nach wie vor auf der Webseite des schwedischen Retail-Händlers komplett zu sehen, allerdings ohne die zuvor vorhandene Preisangabe von 540 US-Dollar. Natürlich ist das im vergleich zu bisherigen Chromebook-Modellen ein ziemlich stolzer Preis für das Notebook mit Chrome OS, aber das hat bei Betrachtung der verbauten Hardware auch seinen Grund.

Zunächst einmal ist der mit 32 GB verbaute SSD-Speicher etwa doppelt so groß wie bei den bisherigen Chromebook-Geräten und auch der Arbeitsspeicher ist mit 4 GB doppelt so groß. Der entscheidende Unterschied zu anderen Modellen ist jedoch der verbaute Tegra K1 von NVIDIA. Nimmt man den Arbeitsspeicher mit zu Raten, dann könnte es sich durchaus um die Dual-Core-Version des Tegra K1 handeln mit dem Codenamen Denver. Dieser SoC (System-on-a-Chip) ist dermaßen leistungsfähig, dass selbst ein Snapdragon 805 von Qualcomm das Nachsehen hat.

Die restliche Ausstattung des nicht allzu schlanken Notebook ist weniger spektakulär. Das 13,3 Zoll große HD-Display bietet eine unbekannte Auflösung. An Anschlüssen sind eine Ethernet-Buchse vorhanden, zwei USB 3.0 Buchsen und ein Audio-Ausgang.

Ob wirklich der vermutete Tegra K1 Dual-Core im Acer CB5 Chromebook steckt, wird frühestens die offizielle Vorstellung des Gerätes offenbaren. Wann diese sein könnt ist aktuell noch ungewiss, aber allzu lange dürfte es nicht mehr dauern.

Quelle: Komplett.se

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.