1. Startseite
  2. News
  3. Toshiba Portégé Z10t: Neue wandlungsfähige Ultrabooks

Toshiba Portégé Z10t: Die ultraportablen Rechner kommen mit Microssoft Windows 8.1Bildquelle: Toshiba
Fotogalerie (1)
Toshiba Portégé Z10t: Die Ultrabooks lassen sich in einen Tablet-PC verwandeln

Damit die mobilen Rechner der Toshiba Portégé Z10t-Serie sowohl als ultraportable Notebooks als auch als Tablet-PC funktionieren, haben die Entwickler sie mit einem 11,6 Zoll großen Display ausgestattet. Die Anzeigefläche bietet aber trotz der kompakten Abmessungen Full-HD-Auflösung mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten und eine berührungsempfindliche Oberfläche. Für die grafischen Belange ist die prozessorinterne Lösung Intel HD Graphics 4200 ohne eigenen Videospeicher zuständig. Die Ultrabooks wiegen nur 1,45 Kilo.

Beim Prozessor setzt Toshiba mit dem Intel Core i5-4210Y auf eine CPU aus der aktuellen Haswell-Generation von Intel. Der Zentraleinheit stehen 4.096 MB Arbeitsspeicher zur Seite. Die Speicherkapazität des verbauten Solid State Drives ist modellabhängig und beträgt 128 oder 256 GB. Als Betriebssystem kommt Microsoft Windows 8.1 zum Einsatz.

Schnittstellenseitig stehen ein USB 3.0- sowie ein USB 2.0-Port, HDMI- out, Micro HDMI, RGB, WiFi a/g/n/ac, Intel WiDi, Bluetooth 4.0 und Gigabit Ethernet LAN zur Verfügung. Ein SD-Kartenslot und eine Webcam runden das Angebot ab.

Die mobilen Rechner sind für 1.749 bzw. 2.049 Euro zu haben.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.