1. Startseite
  2. News
  3. Toshiba: Hybrid-Festplatten erweitern das Sortiment

Toshiba baut seine Stellung im Festplatten-Markt weiter aus und präsentiert im Zuge einer aktuellen Pressemitteilung zwei neue Hybrid-Festplatten. Als Hybrid-Festplatten werden interne Speichermedien aus Notebooks und Desktop-PCs bezeichnet, die neben einer großen Speicherkapazität eine Cache-Funktion mit integriertem Flash-Speicher bieten. Im Inneren ist ein SLC-Speicherchip mit einer Kapazität von 8 GB verbaut, welcher im 32-nm-Verfahren hergestellt wird und wohl aus eigener Produktion stammt. Der Cache bietet eine Größe von 32 MB und soll dadurch Zugriffszeiten von 12 Millisekunden erreichen. Die Festplatten werden unter der kryptischen Bezeichnung MQ01ABD075H (750 GB) und MQ01ABD100H (1000 GB) erscheinen und über eine SATA III-Schnittstelle mit 6 GB/s angebunden.

Durch einen selbstlernenden Algorithmus verspricht sich der Hersteller deutlich kürzere Lade- und Reaktionszeiten bei häufig genutzten Daten. Auch das Starten der Programme soll sich je nach Anwendung um bis zu 40 Prozent gegenüber einer herkömmlichen HDD erhöhen. Vor allem in günstigen Notebooks oder Ultrabooks werden sie zum Einsatz kommen, da die noch immer kostspieligen SSDs den Verkaufspreis zwangsläufig erhöhen. Toshiba hat noch keine Angaben zu Preisen oder einem Verkaufszeitpunkt bekannt gegeben. Wir reichen diese an dieser Stelle nach, sobald sie bekannt sind.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.