1. Startseite
  2. News
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact jetzt in Deutschland erhältlich

Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact jetzt in Deutschland erhältlich (Bild 1 von 3)Bildquelle: Sony
Fotogalerie (3)
Xperia XZ1 Reihe: Sonys ab sofort erhältliche neue Premium-Smartphones sind mit einer 19 Megapixel Motion Eye Kamera ausgestattet, mit der sich 3D-Scans anfertigen lassen.

Sony hat den offiziellen Marktstart seiner zur IFA 2017 Anfang September präsentierten Premium-Smartphones Xperia XZ1 und XZ1 Compact in Deutschland vermeldet. Beide Geräte sind mit aktueller High-End-Hardware ausgestattet und werden in einer für das Android-Ökosystem durchaus bemerkenswerten Weise bereits ab Werk mit der brandneuen Android-Hauptversion 8.0 Oreo ausgeliefert.

Das erklärte Flaggschiff-Smartphone für den Rest des Jahres 2017 von Sony ist das Xperia XZ1, das mit einem Aluminium-Unibody-Gehäuse sowie einem 5,2 Zoll großen 1080p HDR Display aufwartet und nun im deutschen Handel für 699 Euro (UVP) zu bekommen ist. Der japanische Hersteller lässt den Kunden beim Kauf hier die Wahl zwischen den drei Farbvarianten „Black“, „Moonlit Blue“ und „Warm Silver“. Exklusiv über den eigenen Online-Shop will Sony zu einem späteren Zeitpunkt außerdem noch die Farbvariante „Venus Pink“ anbieten.

Mit seinem 4,6 Zoll großen HD-Display ist das XZ1 Compact namensgebend deutlich kleiner als der große Bruder, bietet allerdings ansonsten fast identische Ausstattungsmerkmale. Sony verbaut in beiden Smartphones beispielsweise das Qualcomm Snapdragon 835 SoC, 4 Gigabyte RAM und Stereolautsprecher. Für das XZ1 Compact geben die Japaner hierzulande eine unverbindliche Preisempfehlung von 599 Euro an den Handel aus und es stehen die Farbvarianten „Black“, „Horizon Blue“, „Twilight Pink“ sowie „White Silver“ für Kunden beim Kauf zur Auswahl.

Interessenten werden es zwar ohnehin wissen, aber es kann natürlich nicht über die neuen XZ1-Modelle geschrieben werden ohne deren verbesserte Kamera – „Motion Eye“ genannt - zu erwähnen. Beide Smartphones können damit unter anderem kurze Super-Zeitlupenaufnahmen mit 960 Bildern pro Sekunde schießen. Außerdem hat Sony eine fortschrittliche 3D-Scan-Funktion entwickelt, die es ermöglicht Objekte oder Gesichter dreidimensional mit der Kamera zu erfassen und diese Daten dann für Augmented Reality (AR) Anwendungen beziehungsweise Erfahrungen oder auch soziale Medien zu nutzen.

Quelle: Sony #1, #2

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.