1. Startseite
  2. News
  3. MWC 2017: Huawei P10 und P10 Plus Smartphone vorgestellt

MWC 2017: Huawei P10 und P10 Plus Smartphone vorgestellt (Bild 1 von 3)Bildquelle: Huawei
Fotogalerie (3)
Neuvorstellung: Auf dem Mobile World Congress 2017 präsentiert Huawei seine neuen P10 Smartphones.

„Mit dem Huawei P8 und P9 haben wir die Smartphone-Fotografie neu erfunden, mit dem P10 definieren wir sie um“, so stellt Huawei auf dem Mobile World Congress 2017 die Leitlinie für 5,1 Zoll große P10 und das 5,5-Zoll-Schwestermodell P10 Plus vor. Beide Premium-Smartphones aus der Design-Linie tragen Dual-Kameras von Leica (20 +12 MP), erstmalig auch auf der Frontseite mit 8 Megapixel. Mit mikroskopischen schimmernden Lasercuts für die „Hyperdiamond“-Farbvarianten Blue und Gold führt Huawei die Bedeutung von Design für die P-Serie fort, der Stellenwert von Fotografie ist mittlerweile allerdings deutlich gewachsen.

Leica-Dualkameras mit OIS für bessere Porträts

In dieser Generation sollen die Leica-Dual-Kameras speziell für Porträts in Studio-Qualität genutzt werden. „Nur durchschnittliche Fotos ziehen nicht in den Feeds von Instagram oder Facebook“, Huawei geht den nächsten Schritt und möchte Image-Arbeit für den Kunden leisten. Bewerkstelligen sollen das verbesserte Leica Summilux-Linsen mit einer offenen Blende von f/1.8 in Zusammenarbeit mit einem Hybrid-Autofokus und hochauflösendem Schwarz-Weiß-Sensor. Die 20-Megapixel-Kamera sorgt mit dem monochromen Sensor für ein detailreiches, kontraststarkes Bild, welches von der 12-MP-RGB-Kamera koloriert wird. Die Arbeitsteilung liefert mehr Performance, Bokeh und bessere Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen. Zudem integriert Huawei einen optischen Bildstabilisator und ermöglicht mit dem zwei Kameras einen verlustfreien, zweifachen optischen Zoom.

Intelligenter Foto-Assistent bei allen Aufnahmen

Softwareseitig photoshoppen Algorithmen ganz automatisch das Beste aus den Bildern heraus: Für Porträts erkennt der Image Prozessor Lage und Beleuchtung von Gesichtern, um in Echtzeit eine professionelle digitale Beleuchtung zu ergänzen. Die Bedeutung von Selfies wird mit einer Leica-Frontlinse betont, dank f/1.9-Blende lässt sie doppelt so viel Licht durch und arbeitet beim P10 Plus sogar mit Autofokus. Die „Adaptive Selife“ getaufte, automatische Anpassung des Bildausschnitts beherrschen beide Huawei P10-Geräte.Dargestellt werden alle Fotos in einem Stream, der zusammen mit dem Action-Cam-Spezialisten GoPro entwickelt wurde. Die Software entwirft Video-Zusammenfassungen für Youtube oder Facebook und organisiert die Highlights aus den festgehaltenen Erinnerungen.

Fingerprint-Sensor jetzt vorn, dafür Diamond-Cut hinten

Auch das Huawei P10 trägt die Kamera in einer ikonischen Leiste hinter Gorilla Glass 5, den Fingerabdrucksensor darunter vermisst allerdings in dieser Generation. Er wandert auf die Frontseite und ist unter dem Displayglas integriert. Genauigkeit und Geschwindigkeit will Huawei nochmals verbessert haben, auch die Navigation mittels Fingerprintsensor ist möglich. Dadurch lassen sich die Software-Tasten von Android für mehr Bildfläche deaktivieren.

Das 6,98 Millimeter dünne Metallgehäuse in Europa als sandgestrahlte Version in Gold, Schwarz, Silber und der Trendfarbe „Greenery“ erhältlich, Huawei hat sich aber auch eine neue Bearbeitung für das Finish der Rückseite ausgedacht. „Hyperdiamond-Cuts“ sind winzige Einschnitte in die Metalloberfläche, die der blauen (Dazzling Blue, Gold) und goldenen Farbvariante ein ganz spezielles Schimmern verleihen.

Schneller Kirin 960 Octacore, Full-HD und WQHD

Der hauseigene Kirin-960-Prozessor hat sich bereits erfolgreich gegen die Snapdragon-Konkurrenz behauptet und liefert mit 4 GB (P10) beziehungsweise 6 GB (P10 Plus) eine flotte Performance. Der interne Speicher bemisst 64 GB beim P10 und 128beim P10 Plus, damit die Geschwindigkeit über die gesamte Nutzungszeit der Smartphones gleich hoch bleibt, steuert eine intelligente Software mittels verhaltensbasierter Kompression, Defragmentierung und Speicherzuweisung gegen.

LTE mit 4x4-Anternnen und Schnellladetechnik für den Akku

Schnell ist beim Huawei P10 auch die Internetverbindung mittels LTE Cat 12, das größere Model kommt mit einem 4x4-MIMO-Antennensetup sogar auf theoretische 600 Mbit/s Download. WLAN-ac (2x2) ist vorhanden, Bluetooth 4.2 und NFC auch. Das P10 trägt einen 3.200-mAh-Akku, beim P10 Plus sind 3.750 mAh verbaut und geladen wird jeweils über den USB-C-Port (USB 2.0). Huawei konnte die Ladezeit mittels Huawei-Supercharge-Technologie dank 5V/4,5A beziehungsweise 4,5V/5A je nach Akkustand deutlich verkürzen und spricht von 2,5fach schnellerem Laden gegenüber dem iPhone 7 Plus. Binnen 70 Minuten sollen 3.500 mAh erreicht werden und eine Akkuladung reicht je nach Nutzung für 1,8 Tage. Verglichen mit dem Samsung Galaxy S7 kommt die P10-Familie auf 30 Prozent längere Nutzungszeit.

Ausgeliefert werden Huawei P10 und P10 Plus mit Android 7.0 Nougat und EMUI 5.1 Oberfläche.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.