1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft Office 2016 für Windows 10 soll am 22. September erscheinen

Microsoft Word 2016Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Word 2016: Microsoft will das gemeinsame Arbeiten an einem Dokument in der neuesten Version von Word einfacher denn je gemacht haben.

Dank eines durchgesickerten Screenshots von einer Microsoft-Intranet-Seite ist nun wahrscheinlich das Veröffentlichungsdatum von Office 2016 für Windows bekannt. Die finale Fassung der neuesten Ausgabe des bekannten Bürosoftwarepakets wird demnach am 22. September 2015 erscheinen. Wer nicht bis dahin warten möchte, der kann die seit Mai erhältlichen Vorschauversionen von Excel, OneNote, Outlook, PowerPoint und Word 2016 für Windows nach wie vor kostenlos testen.

Microsoft Office 2016 für Mac: Download jetzt verfügbar

Office 2016 gibt es seit Juli bereits als finale Mac Download Version für Office 365 Abonnenten. Die Mac-Edition hat viel mit der kommenden Windows-Ausgabe gemein. Microsoft hatte es sich bei der Entwicklung der neuen Office-Editionen zum erklärten Ziel gemacht, das Design Plattform-übergreifend – also für Windows, OS X und die Mobile-Apps - konsistent zu halten. Für Windows-Nutzer, die bereits mit Office 2013 gearbeitet haben, ist Office 2016 als inkrementelles Update zu bezeichnen. Die wichtigsten Neuerungen abgesehen von der dezent anders gestalteten Oberfläche sind verbesserte Möglichkeiten, Dokumente gemeinsam im Team zu bearbeiten sowie Daten zu analysieren, eine noch engerer Cloud-Anbindung sowie ein überarbeiteter Hilfe-Assistent.

Für die Nutzer, denen der neue Standard-Look von Office 2016 mit farbiger Titelleiste nicht gefällt, oder die sich vielleicht ein besser an die Oberfläche von Windows 10 angepasstes Design wünschen, hat Microsoft auch ein alternativ wählbares dunkles Thema implementiert. Outlook 2016 kommt außerdem mit einer Reihe von Verbesserungen daher, zu denen etwa ein geringer Speicherbedarf, schnellere E-Mail-Übertragung und eine intelligentere Suche gehören sollen.

Microsoft selbst hat sich offiziell noch nicht dazu geäußert, ob der 22. September tatsächlich den offiziellen Marktstart von Office 2016 für Windows markiert. Die US-Publikation The Verge will allerdings direkt aus Microsoft-Kreisen erfahren haben, dass der Softwareriese intern gerade eine de facto fertige Version des neuen Office-Pakets testet. Falls also in letzter Sekunde keine unvorhergesehenen Probleme mehr auftreten, sollte der genannte Veröffentlichungstermin zutreffend sein. Offizielle Preisangaben zu Office 2016 für Windows liegen im Moment noch nicht vor. Sie dürften aber im Vergleich zu den aktuellen Angeboten weitgehend unverändert ausfallen.

Quelle: The Verge, WinFuture

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.