1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft Lumia: Windows 10 Mobile Download - Neuer Build 10512 wird verteilt

Windows 10 MobileBildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Windows 10 Mobile: Mit dem neuen Preview-Build 10512 leitet Microsoft den Endspurt für die Entwicklungsarbeit ein.

Rund zwei Wochen nach dem globalen Marktstart von Windows 10 für PCs wird Microsofts Windows-Entwicklerteam nun verstärkt den Fokus auf die Fertigstellung von Windows 10 Mobile für Smartphones richten. Untermauert wird diese Aussage von Microsoft-Mann Gabe Aul durch die Veröffentlichung einer neuen Vorschauversion des Mobil-Betriebssystems. Die neue Version trägt die Buildnummer 10512 und kann ab sofort von Windows Insidern auf dem Fast Ring heruntergeladen werden.

In den letzten Tagen waren erste Screenshots von exakt diesem Windows 10 Mobile Build im Netz aufgetaucht, aber Neuerungen konnten darauf nicht erkannt werden. Wie sich jetzt herausstellt, gibt es auch tatsächlich keine auf den ersten Blick erkennbaren Änderungen im Vergleich zur vorherigen Beta mit der Buildnummer 10166, die erstmals vor einem Monat verteilt worden war. Microsoft selbst gibt allerdings an, mit dem neuen Build 10512 über 2000 Fehler behoben zu haben. Die vielleicht auffälligsten Verbesserungen finden sich in den Bereichen Performance-Optimierung und Systemstabilität sowie bei der Fotos-App.

Ganz allgemein gesprochen konzentriert sich Microsoft jetzt darauf, die Gesamtqualität von Windows 10 Mobile weiter zu verbessern. So schreibt es jedenfalls Aul in seinem Blogbeitrag. Zudem sollen frische Builds des Mobil-Betriebssystems ab jetzt wieder regelmäßiger und in kürzeren Abständen hintereinander an Insider ausgeliefert werden.

Zu den von Microsoft erwähnten Neuerungen des Build 10512 gehört unter anderem, dass auf der SD-Karte installierte Apps nun auch nach einem Neustart des Smartphones ordnungsgemäß funktionieren, die Kamera über den Sperrbildschirm aufgerufen werden kann und fehlende Benachrichtigungen beim Eingang neuer Textnachrichten der Geschichte angehören. Das Hintergrundbild des Sperrbildschirms lässt sich außerdem nun direkt über die Fotos-App festlegen.

Ein Umstand demonstriert allerdings nachhaltig, dass die Arbeiten an Windows 10 Mobile selbst nach Veröffentlichung dieser neuen Beta noch längst nicht abgeschlossen sind. Auch Build 10512 kommt wieder mit einen nicht gerade unbedeutende Reihe an Fehlern daher. So müssen Windows Insider beispielsweise damit klarkommen, dass die App Filme & TV aktuell nicht funktioniert, weil die Videowiedergabe im neuen Build hakt, oder dass es bei Smartphones mit sehr vielen auf den Startbildschirm gepinnten Kacheln zu einem gravierenden Absturz kommen kann, der nur durch ein Zurücksetzen des Smartphones oder ein Roll-Back zu Windows Phone 8.1 (via Windows Phone Recovery Tool) behoben werden kann. Weitere bekannte Probleme wie die derzeit nicht zu gebrauchende Mobile Hotspot-Funktion nennt Microsoft im Blogbeitrag.

Trotz aller nach wie vor bestehender Ungereimtheiten soll Windows 10 Mobile Berichten nach Ende des 3. Quartals 2015 fertiggestellt werden. Das Mobil-Betriebssystem wird dann zunächst an Smarpthone-Hersteller ausgeliefert und danach für eine Reihe von bekannten Lumia-Smartphones als Update verteilt werden. Davon abgesehen werden von Microsoft im Oktober oder November zwei brandneue Lumia-Flaggschiffe mit Windows 10 Mobile erwartet.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.