1. Startseite
  2. News
  3. LG G Pad 8.3 LTE könnte auf dem MWC 2014 Premiere feiern

Es deutet vieles auf eine LTE-Version des LG G Pad 8.3 hin.Bildquelle: LG
Fotogalerie (1)
Auf dem MWC 2014 stellt LG möglicherweise die LTE-Variante des G Pad 8.3 vor.

Grund für diese Annahme liefert wie in den meisten Fällen der Profi-Leaker Evan Blass auf seinem Twitter-Kanal @evleaks. Zwar ist dort „nur“ ein G Pad 8.3 für Verizon Wireless zu sehen aber das kann dennoch als ein Zeichen gewertet werden. Eine Vorstellung auf dem Mobile World Congress 2014 in etwa einer Woche ist damit nicht mehr zwangsläufig auszuschließen. Zumal das LG G Pad 8.3 LTE in Form des VK810 sich bereits bei der US-amerikanischen Zulassungsbehörde für Kommunikationsgeräte FCC (Federal Communications Commission) hat blicken lassen. Technisch wird sich das LTE-Modell des G Pad 8.3 jedenfalls so gut wie nicht vom normalen WiFi-Modell unterscheiden.

Dazu gehört unter anderem das 8,3 Zoll große IPS-Display das mit scharfen 1.920 x 1.200 Pixel auflöst. Mit dem verbauten 1,7 GHz schnellen Snapdragon 600 Quad-Core-Prozessor von Qualcomm kommt das Tablet zudem eher selten wirklich ins Schwitzen und auch das nur bei aufwändigen Spielen. Ansonsten ist das G Pad 8.3 im Aluminium-Gewand mit 2 GB Arbeitsspeicher und 16 GB internem Speicher sehr solide ausgestattet. Im Gegensatz zum Nexus 7 (2013) von Google kann das LG-Tablet mit einer MicroSD-Speicherkarte erweitert werden.

Lediglich Telefonieren dürfte mit dem G Pad 8.3 LTE nicht möglich sein, denn dazu fehlt dem Verizon-Modell auf der Vorderseite der entsprechende Lautsprecher. Sollte sich das Tablet trotzdem für Telefonate eignen, dürfte das nur über den Freisprech-Modus funktionieren oder in Verbindung mit einem Headset. Beide Möglichkeiten kommen bei den Galaxy-Note-Tablets von Samsung zum Tragen.

Quelle: Twitter @evleaks

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.