1. Startseite
  2. News
  3. Lenovo Miix 520: Infos zu weiterem Surface-Klon mit Kaby Lake aufgetaucht

Lenovo Miix 520: Infos zu weiterem Surface-Klon mit Kaby Lake aufgetaucht (Bild 1 von 1)Bildquelle: notebookinfo.de
Fotogalerie (1)
Lenovo Miix Reihe: Der Nachfolger des Miix 510 ist diesem offenbar sehr ähnlich, kann aber unter anderem mit aktueller Kaby Lake CPU aufwarten.

Lenovo will von seinem Surface Pro 4 Konkurrenten Miix 510 offenbar schon bald eine aktualisierte Version mit Intel Kaby Lake Prozessor auf den Markt bringen. Wie WinFuture erfahren hat, wird das kommende 2-in-1-Gerät des chinesischen Herstellers wenig überraschend Miix 520 heißen.

Analog zum Vorgänger mit Skylake-CPU, der für den deutschen Markt erst im September zur IFA angekündigt worden war, handelt es sich den durchgesickerten Informationen nach auch beim Lenovo Miix 520 um einen hochwertigen Tablet-Notebook-Hybriden mit Windows 10 Betriebssystem, dessen Industriedesign eng an Microsofts aktuelle Surface Pro Reihe angelehnt ist. Das Tablet wartet also mit einem großzügig verstellbaren Kickstand auf, unterstützt die Bedienung mit einem aktiven Stylus, der auf Wacom-Technologie basiert, und kann zusammen mit einer optional erhältlichen, magnetisch andockbaren Tastatur verwendet werden. Des Weiteren soll das Display des Miix 520 nun eine Bilddiagonale von 12,3 Zoll und eine Auflösung von 1920 x 1200 Pixel bieten, womit es einen Tick größer wäre als das 12,2 Zoll Panel des Miix 510. Die Auflösung bliebe jedoch unverändert.

Abgesehen vom äußeren Erscheinungsbild berichtet WinFutre über mehrere unterschiedliche Hardware-Konfigurationen, die Lenovo voraussichtlich vom Miix 520 auf den Markt bringen will. Konkret ist die Rede von einer Ausstattung mit Intels aktuellen Core i Prozessoren der sieben Generation alias Kaby Lake (Core i3 und Core i5 Modelle), 4, 8 oder 16 Gigabyte RAM und einer SSD mit 128, 256, 512 oder gar 1 Terabyte Speicherkapazität. Untergebracht sind diese Komponenten in einem Premium-Chassis aus einer Magnesium-Aluminium-Legierung.

Zu den Eigenschaften des kommenden Miix 520 zählen außerdem gemäß dem Bericht bis zu 10 Stunden Akkulaufzeit, zwei USB Typ-C Ports und ein gewöhnlicher USB 3.0 Anschluss, Unterstützung für Bluetooth 4.2 und ein optionales LTE-Modem, ein Fingerabdrucksensor sowie eine 5 Megapixel Frontkamera und eine rückseitige Hauptkamera mit gleich zwei Sensoren (2 und 5 Megapixel). Letztere könnte dem vorliegenden Material nach für Augmented Reality (AR) Erfahrungen geeignet sein, aber es muss vermutlich die offizielle Vorstellung von Lenovo abgewartet werden bis aufgeklärt wird, was sich der Hersteller hier hat einfallen lassen.

Lenovo hat sich nicht zu dem Artikel von WinFuture geäußert und es gibt noch keine Hinweise darauf wann das Miix 520 angekündigt werden könnte. Zudem steht nach wie vor die offizielle Enthüllung des schon vor ein paar Wochen durch die Gerüchteküche geisternden Miix 720 aus. Eventuell wollen die Chinesen ja bis Anfang Januar warten und dann die CES (Consumer Electronics Show) 2017 in Las Vegas als Bühne nutzen, um die aufgefrischte Miix-Line-up zu präsentieren.

Quelle: WinFuture

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.