1. Startseite
  2. News
  3. IFA 2012: Schenker Notebooks zeigt brillenlose 3D-Technik

Nicht nur neue Gaming-Notebooks werden auf der diesjährigen IFA 2012 am Schenker Notebooks Stand zu sehen sein. Zusammen mit dem Grafik-Spezialisten 3D International hat der deutsche Hersteller einen angepassten Grafikkarten-Treiber entwickelt, der auch nicht 3D fähigen Bildschirmen auf die Sprünge hilft. In diesem Jahr wurde der Stand im ICC, Saal 2 aufgebaut (ESL XMG Arena). Schenker Notebooks bedient sich dabei einer Technik, die auch in der Sony SE-Serie zum Einsatz kommt. Vor das Display wird eine flache Scheibe aus Sicherheitsglas positioniert und der Treiber erledigt die Umwandlung. Interessant wird diese Lösung für ältere Modelle, die noch nicht über ein 120 Hertz-Panel verfügen.

Bei Sony konnte uns die Lösung mit einem extra Glas vor dem Display allerdings noch nicht überzeugen. Neben ausgefransten Kanten gab es häufig doppelte Konturen (Ghosting). Wir sind gespannt wie Schenker Notebooks ihre Lösung umgesetzt hat. Mindestanforderung für ein korrektes Funktionieren ist ein Schenker Notebook mit einem FullHD-Display, einem Intel Core i7-Prozessor und Windows 7 als Betriebssystem. Durch die zusätzlichen Berechnungen steigt die Anforderung an die Grafikkarte deutlich an. Die meisten aktuellen Spiele werden bereits unterstützt. Der Hersteller möchte noch in diesem Jahr mit der Ausstattung der ersten Notebooks beginnen, gibt aber noch keine konkreten Angaben zu einem veranschlagten Preis. Man möchte unter dem Upgrade-Preis von 300 Euro bleiben.

Quelle: Schenker

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.