1. Startseite
  2. News
  3. Build 2016: Windows 10 läuft jetzt auf über 270 Mio. Geräten

Microsoft hat den Auftakt zur Entwicklerkonferenz Build 2016 auch dazu genutzt, den bisherigen Erfolg von Windows 10 mit aktuellen Zahlen zu untermauern. So ist das Universal-Betriebssystem laut dem Softwareriesen mittlerweile auf mehr als 270 Millionen Geräten aktiv im Einsatz.Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Universal Windows Platform: Dank der bereits großen Zahl an Windows 10 Geräten könnte Microsoft bald deutlich mehr App-Entwickler anlocken.

Microsoft gab heute im Rahmen der Build 2016 Keynote bekannt, dass Windows 10 seit dem Marktstart im Juli 2015 mittlerweile auf mehr als 270 Millionen Geräten läuft. Das bedeutet laut offiziellen Angaben, Windows 10 übertrifft die Adoptionsrate von Windows 7 im selben Zeitraum um 145 Prozent. Gemäß Microsoft-CEO Satya Nadella ist das Betriebssystem die sich bislang am schnellsten verbreitende Windows-Version und das sowohl für den Endverbraucher- als auch Enterprise-Markt.

Wie des US-Unternehmen aber außerdem betont, wird Windows 10 nicht nur auf einer Vielzahl ganz unterschiedlicher Geräte - angefangen von Desktop-PCs, Notebooks und Tablets bis hin zu Smartphones oder der Xbox One - genutzt, sondern fährt auch Bestnoten bei der Kundenzufriedenheit ein. Anwender verbrachten mit dem Betriebssystem bislang mehr als 75 Milliarden Stunden, wie der Chef der Windows-Sparte Terry Myerson erklärte.


Die Sterne scheinen aus Sicht Microsofts also gut für Windows 10 zu stehen.Die genannten Zahlen sind aber nicht nur für den Softwareriesen, sondern vor allem auch für Entwickler, die Apps für die sogenannte "Universal Windows Platform" und damit den Windows Store geschrieben haben, oder dies planen, relevant. Die potentielle Zielgruppe für solche Apps hat bereits eine ansehnliche Größe erreicht und wird wohl mittelfristig zügig weiter wachsen.

Natürlich darf aber nicht vergessen werden, dass die hohe Adoptionsrate von Windows 10 auch der Tatsache geschuldet ist, dass Microsoft das OS für Windows 7 und Windows 8 Nutzer seit dem Marktstart als kostenloses Upgrade bereitstellt. Im kommenden Juli wird dieses kostenlose Upgrade-Angebot allerdings nach aktuellem Informationsstand enden. Ob Microsoft bei dieser Strategie bleibt und, wenn ja, wie sich das auf die langfristige Adoption des Betriebssystems auswirken wird, muss erst einmal abgewartet werden. Das Unternehmen selbst sieht sich jedoch auf Kurs, das ambitionierte Ziel von einer Milliarde Windows 10 Geräten in den nächsten Jahren zu erreichen. Einen Beitrag dazu soll auch das für den kommenden Sommer eingeplante Windows 10 Anniversary Update leisten.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.