1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft Lumia 950 und Lumia 850 Smartphones kommen im Oktober

Microsoft Lumia 535Bildquelle: notebookinfo.de
Fotogalerie (1)
Microsoft: Einem aktuellen Medienbericht nach arbeitet Microsoft neben den viel beschriebenen Flaggschiffen noch an weiteren Lumia-Smartphones.

Nach Veröffentlichung einer wahren Informationsflut zu Microsofts kommenden Lumia-Smartphones in der vergangenen Woche hat Windows Central jetzt ein weiteres Mal nachgelegt. Somit blicken wir abermals auf frische Details zu den beiden neuen, vermeintlich Lumia 950 und Lumia 950 XL genannten Flaggschiffen mit Windows 10 Mobile plus brandneue Spekulationen.

Microsoft Lumia 950 XL: Alle Details des Windows 10 Smartphones enthüllt

Den aktuellsten Angaben von Windows Central nach, die sich wie schon bei ihren letzten Enthüllungen auf Insider-Aussagen berufen, soll sich Microsoft dazu entschlossen haben, die Arbeiten an einem zuvor eigentlich schon als eingestellt geltenden Smartphone-Projekt wieder aufzunehmen. Bei diesem Projekt soll es sich um den vermutlich Lumia 850 genannten Nachfolger des Lumia 830 handeln, über den wir erst kürzlich berichtet hatten.

Laut den im Netz aufgetauchten Informationen könnte das Lumia 850 ein 5 Zoll großes Display mit einer Auflösung vom 1280 x 768 Pixel, eine 10-Megapixel-PureView-Kamera mit Zeiss-Optik und eine 5-Megapixel-Frontkamera besitzen. Davon abgesehen soll das Mittelklasse-Gerät von einem Qualcomm Snapdragon 410 Prozessor angetrieben werden und über 1 Gigabyte RAM, 16 Gigabyte internen Flash-Speicher, einen microSD-Kartenslot und einen 2650-mAh-Akku verfügen. Alles in allem scheint es sich hier also um ein Windows 10 Smartphone zu handeln, das sehr viel mit dem jüngst vorgestellten Motorola Moto G (2015) aus dem Android-Lager gemeinsam hat.

Bezüglich der von vielen Windows-Fans gespannt erwarteten Flaggschiff-Modellen Lumia 950 und Lumia 950 XL gibt es zwar keine neuen technischen Details, dafür aber Neues zum potentiellen Vorstellungstermin. Windows Central war eigenen Angaben nach zunächst zugetragen worden, dass Microsoft die beiden Geräte im Rahmen der IFA in Berlin Anfang September vorstellen wollen, diese Pläne sollen sich mittlerweile aber geändert haben. Laut dem Artikel will der Redmonder Softwareriese die Windows 10 Flaggschiffe jetzt im Oktober auf einem speziellen Event in New York enthüllen. Warum die Pläne noch so relativ kurzfristig umgekrempelt wurden geht aber aus dem Artikel nicht hervor. Eventuell braucht Microsoft einfach noch ein bisschen länger als vermutet, um Windows 10 Mobile zu finalisieren.

Die dritte Erkenntnis, die sich schließlich noch aus dem Bericht herausziehen lässt, ist, dass Microsoft in Kooperation mit Intel zusätzlich zu den genannten Modellen angeblich noch an einem weiteren bislang unbekannten Smartphone arbeitet. Dieses Gerät soll folglich von einem Intel-Atom-SoC angetrieben werden und wird womöglich im ersten Quartal 2016 auf den Markt kommen. Bis auf diese Infos sind allerdings noch keine Details zu diesem Intel-Smartphone bekannt.

Quelle: Windows Central

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.