1. Startseite
  2. News
  3. Alienware M14, M17 & M18: Neue Gaming-Notebooks im Hands-On und Test [Video]

Dell und seine Alienware-Marke zeigen erneut, dass es für Spieler der beste Weg ist, ein selbstkonfiguriertes Notebook zu erstehen. So kann der Nutzer selbst entscheiden ob sein Alienware M14 (14,0“), Alienware M17 (17,3“) oder Alienware M18 (18,4“) mit einem Intel Core i7-4700MQ oder gar dem Extrem-Chip Intel Core i7-4930MX ausgestattet sein soll. Bei den Grafikkarten steht die Reichweite von der Nvidia Geforce GT 750M, über die Geforce GTX 765M bis hin zu einem SLI-System mit 2x Nvidia Geforce GTX 780M. Der Arbeitsspeicher kann in den meisten Systemen auf bis zu 32 GB ausgebaut werden.

In Sachen Display-Wahl haben Dell und Alienware verschiedene Auflösung und Oberflächen im Gepäck. Der Kassenschlager wird wohl ein FullHD-Bildschirm (1.920 x 1.080 Pixel) mit Anti-Glare (matt) Beschichtung werden. Jedes der neuen Alienware Gaming-Notebooks wird über die Möglichkeit verfügen zu klassischen Festplatten, SSDs oder einer Kombination aus beidem zu greifen. Während das Alienware M14 bei einem Gewicht von 2,8 Kilogramm knapp 42 Millimeter hoch ist, wächst das Alienware M17 auf 4,1 Kilogramm und 48 Millimeter an. Das Alienware M18 als Spitzenmodell liegt bei 5,5 Kilogramm und 57 Millimeter Bauhöhe. Ab dem 24. Juni 2013 soll der Verkauf in Deutschland starten.

Die Kollegen von Hardwareluxx konnten sich das Dell Alienware M14 schon in einem Preview-Test genauer ansehen. Notebookcheck hingegen liefert die ersten Videos zu den neuen Systemen.

Quelle: Dell, Notebookcheck.com, Hardwareluxx.de

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.