1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft veröffentlicht Windows 10 Insider Preview Build 17040

Microsoft veröffentlicht Windows 10 Insider Preview Build 17040 (Bild 1 von 1)Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Stylus-Effekt: Für die Schaltfläche zur handschriftlichen Texteingabe hat Microsoft unter Windows 10 Build 17040 neue Gesten hinzugefügt, die die Nutzung komfortabler machen sollen.

Microsoft hat heute Abend wieder eine neue Windows 10 Insider Preview Build für Windows Insider im Fast Ring veröffentlicht. Die neueste Testversion des nächsten großen und bislang nur unter dem Codenamen „Redstone 4“ bekannten OS-Updates trägt die Build-Nummer 17040 und beinhaltet nur ein paar kleinere Neuerungen sowie überwiegend Fehlerkorrekturen.

Unter den neuen Features von Build 17040 befindet sich laut Microsofts offiziellem Blog-Betrag zur neuesten Insider Preview die Möglichkeit, bei Verwendung eines HDR-(High Dynamic Range)-fähigen Displays die Helligkeit von SDR-(Standard Dynamic Range)-Inhalten separat zu regulieren. Außerdem hat das Windows-Team Verbesserungen für handschriftliche Texteingaben und das Touch-Keyboard implementiert.

Die Liste der Bugfixes, die in der aktuellen Preview enthalten sind, ist lang. Zu den Korrekturen gehören sowohl verschiedene ausgemerzte Darstellungsfehler als auch Optimierungen für diverse Apps und Cortana.

Trotz der Fixes ist analog zu den vorhergehenden Insider-Builds auch in Build 17040 weiterhin eine ganze Reihe von Fehlern und bekannten Problemen vorhanden. Beispielsweise warnt Microsoft davor, dass manchmal Cortana-Benachrichtigungen nicht korrekt angezeigt werden, oder dass es bei der Nutzung von OneDrive Files on Demand zu Fehlermeldungen aufgrund von Antivirenprogrammen von Drittanbietern kommen kann.

Microsoft hat sich bislang nicht zu einem konkreten Veröffentlichungstermin oder einer offiziellen Bezeichnung für das Redstone 4 Update bekannt. Aufgrund Microsofts bisheriger Update-Strategie wird aber damit gerechnet, dass die nächste Windows 10 Hauptversion spätestens im April 2018 fertiggestellt und für alle Nutzer verfügbar sein wird.

Quelle: Microsoft

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.