1. Startseite
  2. News
  3. Echo Show: Amazon kündigt Alexa-Speaker mit Touchscreen offiziell an

Echo Show: Amazon kündigt Alexa-Speaker mit Touchscreen offiziell an (Bild 1 von 3)Bildquelle: Amazon
Fotogalerie (3)
Gutes Lockmittel: Zusammen mit dem Echo Show stellt Amazon heute ein neues VoIP-Telefonie-Feature für alle seine Echo-Produkte und Smartphones mit Alexa-App vor.

Amazon hat heute wie erwartet ein neues Mitglied für seine Echo-Familie namens Echo Show vorgestellt. Der smarte Lautsprecher mit Alexa-Integration verfügt als erstes Modell der Reihe über ein Display und unterstützt auch Videotelefonate. In den USA wird der Echo Show in den Farbvarianten Schwarz und Weiß ab dem 28. Juni 2017 für einen Preis von 230 US-Dollar erhältlich sein. Hinsichtlich eines Marktstarts in Deutschland hält sich Amazon bislang aber noch bedeckt.

Auf den ersten Blick wirkt Amazons neuer Echo Show ein bisschen wie ein alter kompakter Röhrenfernseher. Allerdings ist das Gerät selbstverständlich deutlich moderner gestaltet, leichter und kleiner (187 mm x 187 mm x 90 mm, 1170 Gramm). Das Touchscreen des Echo misst 7 Zoll in der Diagonalen und bietet dem Nutzer die Möglichkeit, durch Touch-Eingaben beispielsweise Wetterinformationen abzurufen, ein Youtube-Video abzuspielen oder den Videofeed einer im beziehungsweise am Haus installierten Sicherheitskamera anzuzeigen. Abseits der neuen Touch-Bedienung lässt sich der Show genau wie andere Vertreter der Echo-Reihe via Sprachbefehlen steuern. Amazons virtueller Assistent Alexa kann unter anderem Sportergebnisse nennen, Musik abspielen oder über anstehende Termine informieren.

Die zweite wichtige Funktionsneuerung des Echo Show ist die Möglichkeit, direkt auf dem Smart Speaker Videotelefonate zu führen. Dank dem Display, einer darüber sitzenden 5 Megapixel Kamera und einer simpel strukturierten Benutzeroberfläche soll das ganz problemlos klappen, allerdings mit der Einschränkung, dass dies ausschließlich mit Personen klappt, die ebenfalls einen Echo Show nutzen. Nicht zuletzt aus diesem Grund noch interessanter erscheint somit, dass Amazon heute auch das Features VoIP-Telefonie für alle seine Echo-Geräte angekündigt hat. Somit können Nutzer demnächst sowohl eines der Echo-Geräte als auch ein Smartphone mit der frisch überarbeiteten Echo-App verwenden, um miteinander zu kommunizieren. Es ist im Moment aber noch nicht bekannt, wann genau das Unternehmen die VoIP-Telefonie in vollem Umfang freischalten wird.

Insbesondere hinsichtlich des Telefonie-Features von Echo Show beziehungsweise der gesamten Echo-Familie ist es schon sehr verdächtig, dass Microsoft ausgerechnet gestern zusammen mit Harman Kardon einen Cortana-Lautsprecher namens Invoke vorgestellt hat, über den sich unter anderem Skype-Telefonate führen lassen werden. Dieses Gerät soll irgendwann im Herbst 2017 im internationalen Handel erscheinen.

Quelle: Amazone (US)

Kommentare (1)
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.