1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Medion
  5. Medion Akoya
  6. Medion Akoya E6220

Medion Akoya E6220 Notebooks

Einen günstigen Einstieg in die Notebook-Welt bietet Disounter-Lieferant Medion mit dem Medion Akoya E6220 an. Wer kleine Abstriche bei Prozessor- und Grafikleistung in Kauf nehmen kann, bekommt einen mobilen Rechner zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.  Weiterlesen

    Medion Akoya E6220 NotebooksGutes Display
    15,6 Zoll misst das Display des Medion Akoya E6220 in der Diagonale. Inhalte werden auf der Anzeigefläche im 16:9-Breitbildformat mit einer maximalen Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten dargestellt. Während das Einsteiger-Notebook alle alltäglichen Anforderungen von Büro- und Internetprogrammen problemlos meistert, stößt es bei Spielen schnell an seine Grenzen. Grund ist der eingesetzte Intel Graphics Media Accelerator HD. Die Grafiklösung ist nicht sonderlich leistungsstark und verfügt über keinen eigenen Videospeicher zur Abarbeitung der grafischen Aufgaben. Immerhin bietet der Rechner einen HDMI-Port über den sich das Bildschirmsignal im stationären Einsatz in bester Qualität nach außen weiterleiten lässt.

    Solide Leistung
    Für den Antrieb ist im Medion Akoya E6220 eine Intel Pentium Dual Core P6000-Zentraleinheit zuständig, die auszwei Rechenkernen eine Leistung von 1,86 GHz schöpft. Besonders aktuell ist der Prozessor nicht. Wohl deshalb, weil Medion das Notebook zum Preis eines guten Netbooks anbietet. Der CPU stehen bei der Abarbeitung speicherhungriger Prozesse 4.096 MB Arbeitsspeicher zur Verfügung. Die Speicherkapazität der Festplatte ist mit 500 GB genauso zeitgemäß, wie der eingesetzte Multiformat-DVD-Brenner mit Double-Layer-Unterstützung.

    Viel Ausstattung
    Eine Webcam, die mit einer Auflösung von 1,3 Megapixeln arbeitet, erlaubt dem Medion Akoya E6220-Nutzer die unkomplizierte Teilnahme an Videotelefonaten. Speicherkarten aus Digitalkamera, Camcorder & Co. nimmt der Rechner in den Formaten MMC, SD Memory Card, SDHC, Memory Stick und Memory Stick Pro entgegen. Zudem arbeitet er sowohl im kabelgebundene Netzwerk als auch im WLAN nach den aktuell schnellsten Standards.

    Bildmaterial: Copyright © Medion