1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Asus
  5. ASUS X-Serie
  6. ASUS X73

ASUS X73 Notebooks

Multimedia-Notebook mit ein flotten „Sandy Bridge“-Prozessoren, großzügig bemessenem Arbeits- und Festplattenspeicher und einer leistungsstarken Grafiklösung werden in der Asus X73-Serie zusammengefasst.  Weiterlesen

ASUS X73 NotebooksPlanbare Leistung
Wer bei der Anschaffung seines Multimedia-Notebooks das Budget im Auge behalten will, kann das Asus X73 mit einer Intel Core i3 2310M-Zentraleinheit ausrüsten, die einen Takt von 2,1 GHz aus zwei Rechenkernen schöpft und mit 4.096 MB Arbeitsspeicher kombiniert wird. Gegen Aufpreis geht der ebenfalls verfügbare Intel Core i5 2410M-Prozessor mit einem Basistakt von 2,3 GHz schneller ans Werk. Außerdem beherrscht die CPU den Turbo Boost-Modus der eine automatische Hochtaktung auf bis zu 2,9 GHz bewirkt, wenn die Systemanforderungen steigen. Eine Technik, die dem i3-Prozessor versagt ist. Die i5-Zentraleinheit wird modellabhängig mit vier oder sechs GB Arbeitsspeicher kombiniert. Als Speichermedium enthalten alle mobilen Rechner der Serie eine 500-GB-Festplatte und einen Multiformat-DVD-Brenner.

ASUS X73 NotebooksGroßes Display
Die Multimedia-Eigenschaften der Asus X73-Notebooks unterstreicht Asus mit einem 17,3 Zoll großen Display, das eine maximale Auflösung von 1.600 x 900 Bildpunkten darstellen kann. Die glänzende Oberfläche der Anzeigefläche sorgt dabei für eine verbesserte Farbdarstellung. Außerdem sorgt eine LED-Hintergrundbeleuchtung dafür, dass der Energiehunger des Bildschirms gezügelt wird. Für die Pixelplatzierung ist eine Nvidia GeForce GT 540M-Grafikkarte zuständig. Das Mittelklassemodell meistert ältere Spiele problemlos und kann auch die meisten aktuellen Games ruckelfrei darstellen, nötigenfalls mit reduzierten Detailstufen. Nach außen gelangt das Videosignal analog per VGA-Port oder digital über eine HDMI-Schnittstelle.

ASUS X73 NotebooksSolide Ausstattung
An Videotelefonaten kann der Asus X73-Nutzer über eine 0,3-Megapixel-Webacm problemlos teilnehmen. Speicherkarten aus Digitalkamera & Co. verarbeitet der mobile Rechner über ein 3-in-1-Kartenlesegerät in den Formaten MMC, SD Memory Card und Memory Stick. Für einen hohen Datendurchsatz im kabelgebundenen Netzwerk sorgt ein Gigabit-LAN-Anschluss. Drahtlos funken die mobilen Rechner nach dem aktuellen WLAN 802.11 n-Standard ebenfalls zügig. Vier USB 2.0-Ports sorgen für flexible Erweiterungsmöglichkeiten. Allerdings wird der schnellere USB 3.0-Standard noch nicht unterstützt.

Bildmaterial: Copyright © Asus