1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Medion
  5. Medion Erazer
  6. Medion Erazer X6815

Medion Erazer X6815 Notebooks

In der Erazer-Reihe fasst Medion seine Gaming-Notebooks zusammen. Und so bietet das Medion Erazer X6815 mit einem schnellen „Sandy Bridge“-Prozessor, einem Display, das Inhalte in Full-HD darstellen kann und einer kräftigen Grafikkarte die besten Voraussetzungen für mobiles Spielen.  Weiterlesen

    Medion Erazer X6815 NotebooksViel Leistung
    Um den hohen Ansprüchen von Gamern gerecht zu werden, ist das Medion Erazer X6815 mit einem sehr schnellen Intel Core i7-2630QM-Prozessor ausgestattet. Das „Q“ in der Modellbezeichnung steht für Quad und verweist auf die vier verfügbaren Rechenkerne der CPU. Die lassen sich per HyperThreading zur Leistungssteigerung virtuell verdoppeln, so dass bis zu acht Aufgaben gleichzeitig abgearbeitet werden können. Außerdem beherrscht die CPU den Turbo Boost-Modus, der eine automatische Hochtaktung des Basistaktes von zwei GHz auf bis zu 2,9 GHz bewirkt, wenn es die Anforderungen an das System erfordern. 4.096 MB Arbeitsspeicher sorgen dafür, dass der mobile Rechner auch speicherhungrige Anwendungen souverän bewältigt. Als optisches Laufwerk kommt eine Kombination aus Multiformat-DVD-Brenner und Blu-ray-Player zum Einsatz. Die Festplatte des Gaming-Notebooks fasst zudem 500 GB Daten.

    Medion Erazer X6815 NotebooksGutes Display
    Das 15,6 Zoll große Display des Medion Erazer X6815 stellt Inhalte im Seitenverhältnis 16:9 dar und bietet eine maximale Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Die Full-HD-Unterstützung kommt vor allem Filmen vom Blu-ray-Laufwerk entgegen, die so ohne externen Bildschirm auch unterwegs in bester Qualität dargestellt werden. Um die grafischen Belange kümmert sich eine Nvidia GeForce GT555M-Grafikkarte mitDirectX 11-Unterstützung und 2.048 MB zweckgebundenem Videospeicher. Die bringt auch aufwendige Games in hoher Auflösung ruckelfrei auf den Bildschirm. Nur bei besonders anspruchsvollen Titeln müssen die Detailstaufen reduziert werden. Für die nötige akustische Untermalung sorgt High-Definition-Audio-Sound mit zwei Lautsprechern und einem Subwoofer. Nach außen gelangt das Bildschirmsignal analog per VGA-Port oder digital per HDMI-Schnittstelle.

    Bildmaterial: Copyright © Medion