1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Medion
  5. Medion Akoya
  6. Medion Akoya E6221

Medion Akoya E6221 Notebooks

Bei den mobilen Rechnern Medion Akoya E6221-Serie setzt Medion auf die neuesten Intel Core i-Prozessoren mit dem Codenamen „Sandy Bridge“. Auch sonst können die Notebooks mit einer guten Ausstattung und aktueller Technik, wie einem USB 3.0-Anschluss punkten.  Weiterlesen

    Medion Akoya E6221 NotebooksGutes Display
    Das Display des Medion Akoya E6221 bietet eine Bildschirmdiagonale von 15,6 Zoll. Auf der Anzeigefläche lässt sich eine maximale Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten darstellen. Als Bildlieferant dient der im Prozessor integrierte Intel Graphics Media Accelerator HD 3000-Chip. Der muss zwar immer noch ohne eigenen Grafikspeicher auskommen, bietet aber eine deutlich höhere Leistung, als seine Vorgänger. Leistungtechnisch bewegt sich die integrierte Lösung in etwa auf dem Niveau von aktuellen Einsteiger-Grafikkarten mit zweckgebundenem Videospeicher.

    Medion Akoya E6221 NotebooksViel Leistung
    Medion setzt beim Akoya E6221 in der Maximalausstattung auf eine Intel Core i5-2540M-Zentraleinheit. Die verfügt über zwei Prozessorkerne und kann dank Hyperthreading vier Threads gleichzeitig bearbeiten. Im Regelbetrieb ist der Prozessor mit 2,6 GHz getataktet. Steigen die Anforderungen an die CPU wird der Takt im Turbo-Boost-Modus automatisch auf bis zu 3,3 GHz erhöht. Damit das Akoya E6221 auch speicherhungrige Prozesse problemlos bewältigt, kann der Käufer den mobilen Rechner mit bis zu 8.192 MB Arbeitsspeicher ausrüsten. Für die Speicherung von Daten steht eine Festplatte mit einem Fassungsvermögen von bis zu 750 GB zur Verfügung. Als optisches Laufwerk kommt ein Multiformat-DVD-Brenner mit Dual-Layer-Unterstützung zum Einsatz.

    Medion Akoya E6221 NotebooksReichlich Ausstattung
    Für eine zügigen Datendurchsatz, beispeilsweise beim Kopieren von Daten auf eine externe Festplatte, sorgt die USB 3.0-Schnittstelle des Medion Akoya E6221. Bis zu zehn Mal schneller als der USB 2.0-Vorgänger ist die. Auch im Netz geht der Rechner mit Gigabit-Ethernet (kabelgebunden) bzw. WLAN 802.11 n (drahtlos) schnell zur Sache. Eine Webcam, ein integriertes Mikrofon und ein 5-in-1-Kartenlesegerät runden die Ausstattung ab.

    Bildmaterial: Copyright © Medion