1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Asus
  5. ASUS Eee PC
  6. ASUS Eee PC 1201PN

ASUS Eee PC 1201PN Notebooks

Die meisten Netbooks setzen auf die typische Ausstattungsliste und bieten bestenfalls ein oder zwei technische Highlights. Der Eee PC 1201PN von ASUS ist da anders: Er kommt mit einer ganzen Liste von Features, die überzeugen können – allerdings auch mit einem vergleichsweise hohen Preis.

ASUS Eee PC 1201PN NotebooksGroßes Display
Im Netbook-Sektor ist eine Bildschirmdiagonale von 12,1 Zoll durchaus als üppig zu bezeichnen, weil sie das Display schon in die Nähe eines kleinen Subnotebooks rückt. Der Bildschirm glänzt und ist mit einer energiesparenden LED-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet. Maximal arbeitet das Display mit WXGA-Auflösung bei 1.366 x 768 Bildpunkten. Ausgestattet ist der Minirechner außerdem mit Nvidias Grafik-Chip ION 2, der das Netbook durchaus für HD-Videos, Multimedia-Anwendungen und einfache Spiele qualifiziert. Als praktisch erweist sich auch der HDMI-Port des Netbooks über den das Bildschirmsignal im stationären Einsatz in bester digitaler Qualität an einen Flachbild-Fernseher weitergeleitet werden kann. Ein VGA-Anschluss für den Zugang zu einem Monitor ist ebenfalls vorhanden.

ASUS Eee PC 1201PN NotebooksGute Leistung
Beim Prozessor bricht der ASUS Eee PC 1201PN nicht aus den für Netbooks typischen Kategorien aus. ASUS spendiert dem Minirechner mit einer Intel Atom N450-CPU aber die aktuell verfügbare Bestausstattung. Die Zentraleinheit liefert einen Takt von 1,66 GHz, verfügt über 512 KB L2-Cache und bietet einen 667 MHz schnellen Frontsidebus. 2.048 MB Arbeitsspeicher sind ab Werk verbaut und markieren auch gleichzeitig die Maximalausstattung. Für die Speicherung von Daten stellt ASUS im Eee PC 1201PN eine SATA-Festplatte mit einer Speicherkapazität von 250 GB zur Verfügung.

ASUS Eee PC 1201PN NotebooksViel Ausstattung
Auch die Ausstattungsliste des ASUS Eee PC 1201PN kann überzeugen: Am und im Gehäuse finden sich drei USB-2.0-Schnittstellen für den Anschluss externer Hardware, ein 10/100 Ethernet-Port für den Zugang zum kabelgebundenen Netzwerk und schneller Datenfunk nach den Standards 802.11 b/g/n für den Zugriff auf das Internet. Kleiner Wermutstropfen: Die Funktechnik Bluetooth befindet sich nicht im Gehäuse des Minirechners.

Bildmaterial: Copyright © Asus