1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Lenovo
  5. Lenovo Ideapad
  6. Lenovo IdeaPad S400

Lenovo IdeaPad S400 Notebooks

Die Modelle der Lenovo IdeaPad S400-Serie präsentieren sich als großer Bruder der Lenovo IdeaPad S300-Serie. Wie die S300-Recher bietet die Einsteiger-Notebooks eine solide technische Ausstattung. Größer ist lediglich das Display.

Lenovo IdeaPad S400 NotebooksReichlich Ausstattung
In der Lenovo IdeaPad S400-Serie kann der Nutzer auf eine für ein Einsteiger-Notebooks großzügige Ausstattung zurückgreifen. Neben zwei USB 2.0-Ports bietet der mobile Rechner einen weiteren Anschluss, der den schnelleren USB 3.0-Standard bedient. Im WLAN funkt das Notebook nach dem schnellen Standard 802.11 n. Lediglich im kabelgebundenen Netzwerk muss anstelle des schnelleren Gigabit-Ethernet-LAN mit einem 10/100-Anschluss vorliebgenommen werden. Dafür wird die Ausstattungsliste durch den Datenfunk Bluetooth 4.0, eine 1-Megapixel-Webcam für Videotelefonate und Speicherkarteneinschübe für die Formate SD Memory Card und MMC abgerundet.

Lenovo IdeaPad S400 NotebooksGute Leistung
Budgetgerecht präsentiert sich das Lenovo IdeaPad S400 mit einem Intel Core i3-2365M Prozessor, der aus zwei Rechenkernen eine Taktung von je 1,4 GHz gewinnt. Gegen Aufpreis kommt das Einsteiger-Notebook mit einer Intel Core i5-3317U Zentraleinheit, die eine Taktfrequenz von 1,7 GHz vorlegt. Beide CPUs unterstützten die virtuelle Verdoppelung der zwei vorhandenen Rechenkerne dank Hyper Threading. Der Intel Core i5-Prozessor kann zusätzlich per Turbo Boost die Taktung für einen Kern auf bis zu 2,6 GHz anziehen, wenn es die Anforderungen an das System verlangen. Zur Basisausstattung aller Rechner der Serie gehören 4.096 MB Arbeitsspeicher und eine Festplatte mit einer Speicherkapazität von 500 GB. Ein optisches Laufwerk lässt sich nur extern anbinden.

Lenovo IdeaPad S400 NotebooksKompaktes Display
Das Display der Lenovo IdeaPad S400 Rechner bietet eine Diagonale von 14 Zoll und kann mit einer maximalen Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten betrieben werden. Die Anzeigefläche ist für eine höhere Farbbrillanz glänzend beschichtet, was aber bei ungünstigen Lichtverhältnissen zu Spiegelungen führen kann. Je nach gewähltem Prozessor ist für die Grafik eine Intel HD Graphics 3000 bzw. Intel HD Graphics 4000 zuständig. Die Grafiklösungen sind beide prozessorintern und müssen ohne zweckgebundenen Videospeicher auskommen.

Bildmaterial: Copyright © Lenovo