1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. HP
  5. HP Pavilion
  6. HP Pavilion dv7-4100

HP Pavilion dv7-4100 Notebooks

Die mobilen Rechner der HP Pavilion dv7-4100 von Hewlett Packard lassen sich besonders vielseitig ausstatten. Zum Einsatz kommen Prozessoren von Intel und AMD. Auch die verwendete Grafiklösung lässt sich vom Käufer passend zu seinen Ansprüchen auswählen.  Weiterlesen

HP Pavilion dv7-4100 NotebooksFlexible Leistung
In der preiswerten Ausstattung bietet Hewlett Packard das Pavilion dv7-4100 wahlweise mit einer Intel Core i3-370M-CPU, die eine Taktung von 2,4 GHz vorlegt (drei MB Level-3-Cache) oder einem mit 2,8 GHz getakteten AMD Phenom II Dual-Core-Prozessor N620 (zwei MB L2-Cache) an. Wer mehr Rechen-Power benötigt, kann aber auch zu Modellen mit der schnelleren Intel Core i7-720QM- Zentraleinheit greifen. Die vier Prozessorkerne leisten hier einen Takt von 1,7 GHz. Außerdem bietet die CPU sechs MB Level-3-Cache. Zur Grundausstattung aller Rechner der Serie gehören 4.096 MB Arbeitsspeicher. Nur das Top-Modell der Reihe bietet die doppelte Speicherausstattung. Festplatten stehen modellabhängig mit einem Fassungsvermögen von 320 und 640 GB bzw. einem oder zwei TB zur Verfügung. Die kleineren Notebooks der Serie kommen mit einem Multiformat-DVD-Brenner mit Double-Layer-Unterstützung, während die Intel Core i7-Rechner mit einem Blu-ray-Laufwerk ausgestattet sind.

HP Pavilion dv7-4100 NotebooksSchickes Design
Der HP Pavilion dv7-4100 bietet ein schickes Äußeres, das gleichzeitig auf Langlebigkeit konzipiert ist. Die Komponenten sind in einem in einem eleganten und widerstandsfähigen Aluminiumgehäuse untergebracht. Das Design weist ein eingraviertes Muster auf und ist in einer Reihe von leuchtenden, satten Farben erhältlich.

HP Pavilion dv7-4100 NotebooksGroßes Display
Unabhängig von der sonstigen Konfiguration, werden alle HP Pavilion dv7-4100-Notebooks mit einem 17,3 Zoll großen HD+ High-Definition LED HP BrightView Display ausgeliefert. Als Grafiklösung kommt in den Einsteiger-Modellen eine entsprechende ATI Mobility Radeon HD 5470-Grafikkarte zum Einsatz. Die ist stromsparend, entlastet den Prozessor bei der Darstellung von HD-Videos, eignet sich aber nur für ältere Spiele umfänglich. Mehr Grafik-Leistung bietet die Topmodelle. Die verfügen über eine ATI Mobility Radeon HD 5650-Grafikkarte, die auf 1.024 MB dediziertem Videospeicher zurückgreifen kann.

Bildmaterial: Copyright © HP